LKV-Daten richtig interpretieren - Was sagt mir der Milchleistungsprüfungsbericht?

© Heidi Meine-Schwenker
 

Phytotherapie - Anwendung von Heilpflanzen im Rinderstall

© Gerda von Lienen
 

Sicherer Umgang mit Rindern

© Hans-Jürgen Wege
 

Hobby -Hühnerhaltung

© Christine Pahmeyer
 

Sachkundelehrgang Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen

© Andreas Tamme
 

Weiterbildung verschenken

© Isabell Eilers
 

Tierwohl mal anders - Das Nutztier als hilfreicher Mitarbeiter

© Wolfgang Ehrecke
 

Kastrationsalternative Isofluran

© Richard Didam
 

Mutterkühe erfolgreich managen - Aufbauseminar

© Dr. Georg Teepker
 

Low Stress Stockmanship - stressarmer Umgang mit Herdentieren

© Urte Kollek
 

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

© Christina Zurhake
 

Ordnungsgemäße Fischhaltung (mit Sachkundenachweis)

© Christina Hiegel
 

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

© Fotograf Andreas Tamme
 

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

© Andreas Tamme
 

Schafschurlehrgänge

© Claudia Kirschke
 

Grundlehrgang für Schaf- und Ziegenhaltung

© Karen Greve-Krause
 

Lammzeit, Lämmeraufzucht

© Wolfgang Ehrecke
 

Praxis Workshop speziell für Landwirtinnen

© Benito Weise
 

Echemer Herdenmanager Rind 2019/20

© Hans-Jürgen Wege
 

Wie tickt mein Schwein? Intensiv Praktiker- Seminar mit Dr. Scheepens

© Hans-Jürgen Wege
 

Gesunde Klaue - Gesundes Schwein

© Frederike Sürie
 

Was sagen mir meine Schlachtdaten?

© Yvonne Cordes
 

Know-How für Rinderprofis - Kühe länger nutzen!

© Andreas Teichler
 

Eigenbestandsbesamungskurs bei Schweinen für Auszubildende

© Andreas Tamme
 

Direktvermarktung über das Internet

© Ansgar Lasar
 

Low Stress Stockmanship - Intensivkurs

© Susan Wohlmuth-Meinicke

Seminare

LKV-Daten richtig interpretieren - Was sagt mir der Milchleistungsprüfungsbericht?

Der Milchleistungsprüfungsbericht (MLP) der den Milchviehbetrieben einmal monatlich durch den Landeskontrollverband (LKV) zur Verfügung gestellt wird, liefert Daten, die wertvolle Hinweise auf die Herdengesundheit und die Gesundheit einzelner Kühe geben. Dies betrifft sowohl die Eutergesundheit als auch die Stoffwechsellage. Außerdem geben sie Aufschluss darüber, ob eine adäquate Fütterung erfolgt und helfen bei Entscheidungen in züchterischer Hinsicht. mehr

Phytotherapie - Anwendung von Heilpflanzen im Rinderstall

Kräuter und Stauden mit Heilwirkung standen in früheren Zeiten den weidenden Kühen zumindest während der entsprechenden Jahreszeiten zur freien Aufnahme zur Verfügung. Außerdem gab es Wissen um die Wirkung, Zubereitung und den Einsatz der Pflanzen, welches innerhalb der Landwirtsfamilien weitergegeben wurde. mehr

Sicherer Umgang mit Rindern

Die SVLFG (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau ) bietet am 20. Februar im LBZ Echem ein Seminar zur Wahrnehmung und zum Verhalten von Rindern sowie zur Unfallvermeidung an.   mehr

Hobby -Hühnerhaltung

Frische Eier aus eigener Hobby-Haltung schmecken besonders gut! Der Trend zurück zu unverfälschten Lebensmitteln, die von artgerecht gehaltenen Tieren kommen, hat ein großes Interesse an der Hobby-Hühnerhaltung mit sich gebracht. Das Bio-Ei von glücklichen Hühnern selber zu erwirtschaften kann sehr viel Spaß machen, wenn man weiß, was die Tiere brauchen, wie sie zu halten und zu pflegen sind. mehr

Sachkundelehrgang Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen

Schaf- und Ziegenhalter, die ihre Tiere selbst schlachten möchten, benötigen hierfür einen Sachkundenachweis. mehr

Weiterbildung verschenken

Sie sind auf der Suche nach eine Geschenk im Familienkreis, oder als Anerkennung für die Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? mehr

Tierwohl mal anders - Das Nutztier als hilfreicher Mitarbeiter

In einem Kuhstall: Wenn der Landwirt der Chef ist und die Kühe seine Angestellten, wie lassen sich Zeit, Geld und Nerven sparen? was wäre, wenn sämtliche Betriebsabläufe mit den Tieren so geschmeidig wie noch nie laufen könnten? was wäre, wenn die Nutztiere lieber gesund sind und auch bleiben, als anfällig zu sein für so allerlei Krankheiten? was wäre, wenn Sie mit den Tieren (fast) so reden könnten wie mit den Kollegen? Würde all dies Ihren Alltag erleichtern? mehr

Kastrationsalternative Isofluran

Beschäftigen Sie derzeit folgende Fragestellungen? Was für Kastrationsalternativen neben der Betäubung gibt es? Was muss man beachten bei der Anschaffung eines Isofluran Gerätes, Handhabung, Anwendersicherheit etc.? Welche Kosten und wie viel Arbeitsaufwand entstehen bei dem Verfahren? Welche räumlichen Gegebenheiten brauche ich? Werden Aufwachmöglichkeiten für die Ferkel benötig? Darf ich das Gerät überhaupt anwenden? Benötige ich eine Sachkunde und wie erlange ich diese?   mehr

Mutterkühe erfolgreich managen - Aufbauseminar

Die ganzjährige Freilandhaltung oder Weidehaltung mit Winterstall  ist ein sehr naturnahes Haltungsverfahren, das den Fleischrindern sehr tierfreundliche Bedingungen bieten kann. Der Rinderhalter erfreut sich am Anblick seiner Tiere auf der Weide und an der Qualität des Fleisches. mehr

Low Stress Stockmanship - stressarmer Umgang mit Herdentieren

Low (wenig) Stress (Stress) Stock (Viehbestand) man (Mensch) ship (Beziehung, Freundschaft) - also der für Mensch und Tier möglichst stressarme Umgang miteinander, ist ein Thema, mit dem jeder Rinder haltende Landwirt täglich zu tun hat. Es geht um die Sicherheit des Menschen und möglichst wenig Aufregung für die Tiere. Denn jede Aufregung wirkt sich negativ auf die Gesundheit der Rinder aus und ist somit auch ein wichtiger betriebswirtschaftlicher Aspekt. mehr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für die Tierarten Rind und Schwein am LBZ Echem an. mehr

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für Geflügel am LBZ Echem an. mehr

Ordnungsgemäße Fischhaltung (mit Sachkundenachweis)

Gesetzliche Regelungen im Tier- und Umweltschutz fordern von den Tierhaltern Sachkunde und Schulungsnachweise im Umgang mit Tieren. Im Lehrgang werden die Kenntnisse zu den einschlägigen Regelungen der Tierschutz-Schlachtverordnung zum Betreuen, Betäuben, Schlachten und Töten von Fischen und Krebstieren vermittelt und durch eine theoretische und praktische Prüfung nachgewiesen. mehr

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

Das Tierschutzgesetz und die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verlangen von allen Personen, die Tiere halten, pflegen oder betreuen, entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit denselben. Seit 2002 werden Lehrgänge zur Erlangung eines Sach- und Fachkundenachweises zur Rinderhaltung vom LBZ Echem angeboten. mehr

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

Um Ihr Gatterwild im Gehege sowie Ihre extensiven Rinder auf der Weide zu immobilisieren oder zu betäuben und zu töten, benötigen Sie spezielle Kenntnisse nach Waffenrecht, nach Tierschutzgesetz, nach der Tierschutzschlacht VO wie der VO (EU) 1099/2009, die Sie in diesem Kurs erwerben können. Dies trifft für Nicht-Jagdscheininhaber ebenso wie für Jagdscheininhaber zu, da Gehege sowie das Schussareal auf der Weide  als befriedete Bezirke gelten und es sich beim Schießen/ Immobilisieren nicht um befugte Jagdausübung handelt. mehr

Schafschurlehrgänge

Im LBZ werden regelmäßig Schafschurlehrgänge angeboten. mehr

Grundlehrgang für Schaf- und Ziegenhaltung

Der Grundlehrgang für Schaf- und Ziegenhaltung vermittelt die notwendigen und gesetzlich geforderten Grundkenntnisse zur Schaf- und Ziegenhaltung. Er besteht aus fünf einzelnen Lehrgangstagen mit den Schwerpunkten: Allgemeine Grundlagen, Fütterung Tiergesundheit Fruchtbarkeit und Lämmeraufzucht sowie Klauenpflege. mehr

Lammzeit, Lämmeraufzucht

Dieser Lehrgang bietet den Teilnehmern der Grundlehrgänge sowie auch allen Interessierten Schaf- und Ziegenhaltern die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu den Themen Fruchtbarkeit, Trächtigkeit, Geburt und Lämmeraufzucht zu spezialisieren sowie weitere nachgefragte Themen zur Haltung, Fütterung, Zucht und Tiergesundheit zu vertiefen. mehr

Praxis Workshop speziell für Landwirtinnen

 -Optimaler Start für Sau und Ferkel - Die Abferkelung und anschließende Ferkelaufzucht sind in vielen schweinehaltenden Betrieben in weiblicher Hand. Daher haben wir uns entschieden einen Praktikerinnen Workshop anzubieten, indem wir mit Ihnen eine strukturierte Vorbereitung der Sauen auf die Abferkelung, Maßnahmen zur guten Geburtsbegleitung und eine optimale Versorgung der Ferkel in den ersten Tagen erarbeiten. mehr

Echemer Herdenmanager Rind 2019/20

Ein kompetentes und professionell betriebenes Herdenmanagement ist eine wichtige Voraussetzung, um auch in Zukunft wirtschaftlich und tiergerecht Milch erzeugen zu können.   mehr

Wie tickt mein Schwein? Intensiv Praktiker- Seminar mit Dr. Scheepens

Jedem Tierhalter ist es ein großes Anliegen, dass es seinen Tieren gut geht und dass sie sich wohlfühlen. Denn das Leistungsverhalten der Tiere ist stark abhängig von ihrer gesamten Umwelt. Tierverhalten und -signale zu sehen und richtig einzuschätzen, ist die große Kunst von Dr. Kees Scheepens, auch der „Schweineflüsterer“ genannt. mehr

Gesunde Klaue - Gesundes Schwein

-Klauenpflege beim Schwein mit praktischer Vorführung- Viele Sauenhalter unterschätzen die Klauenverletzungen ihrer Tiere. Bis vor kurzem wurden  Klauenproblemen relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt, dass sich auch in der Grundlagenforschung zeigt im Vergleich zu anderen Tieren wurde relativ wenig investiert. Besonders mit der Einführung der Gruppenhaltung tragender Sauen, ist in Zukunft mit einem Anstieg von Fundament und Klauenproblemen zu rechnen. Schauen sie sich mal die Klauen ihrer Sauen genauer an. mehr

Was sagen mir meine Schlachtdaten?

Sie wollen wissen, wie man Schlachtdaten ihrer Mastschweine schnell und sicher interpretiert? Sie wollen eine optimale Aufbereitung ihrer Schlachtdaten und Befunde? Sie wollen noch unentdeckte Potenziale in der Tiergesundheit und Wirtschaftlichkeit heben? In diesem Intensivseminar wollen wir sie in die Auswertungsmöglichkeiten und Funktionen des IQ-Agrar Portals einführen. mehr

Know-How für Rinderprofis - Kühe länger nutzen!

Die Lebensleistung von Kühen wird maßgeblich dadurch beeinflusst, ob es gelingt, diese gesund zu erhalten. mehr

Eigenbestandsbesamungskurs bei Schweinen für Auszubildende

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet auch in 2020 wieder verkürzte Lehrgänge „Eigenbestandsbesamung Schwein“ in Verbindung mit dem Lehrgang Schweinehaltung in Echem für Auszubildende an. mehr

Individuelle Seminarangebote

Bei vielen Themen der Schweinehaltung können wir Ihnen auch ein individuell angepasstes Seminaren anbieten. Nach Ihren Vorgaben (Termin, Dauer, Inhalte) erstellen wir das Programm. Bei Interesse nehmen Sie bitte zunächst Kontakt mit Frau Frederike Sürie auf. mehr

Direktvermarktung über das Internet

Auf Frische und Transparenz der Herkunft wird seitens der Verbraucher immer mehr Wert gelegt. Landwirte, die ihre Produnkte auf kurzen Wegen selber vermarkten wollen, können Ihre Einkommenssituation durch den direkten Absatz Ihrer Produkte verbessern. In Zeiten zunehmender Digitalisierung steigt die Nachfrage nach der Bestellung über Online-Shops. Der Vorteil liegt mit der Möglichkeit des deutschlandweiten oder sogar internationalen Verkaufs auf der Hand. mehr

Low Stress Stockmanship - Intensivkurs

Low (wenig) Stress (Stress) Stock (Viehbestand) man (Mensch) ship (Beziehung, Freundschaft) - also der für Mensch und Tier möglichst stressarme Umgang miteinander, ist ein Thema, mit dem jeder Rinder haltende Landwirt  täglich zu tun hat. mehr

Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: