Tagesseminar zu Endoparasiten bei Schafen

© Andreas Tamme
 

Das alte Pferd - lange fit und gesund halten

© Carmen Kirsch
 

Sachkundelehrgang für landwirtschaftliche Damwildhaltung

© Andreas Tamme
 

Seminar: Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln

© Anne Zetl
 

Ordnungsgemäße Fischhaltung (mit Sachkundenachweis)

© Christina Hiegel
 

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

© Andreas Tamme
 

Beratung und Führungen für Landwirte auf der Suche nach Alternativen

© Luise Köpke
 

Beratung zum Herdenschutz: Zaunbau und Zaunmaterial zum Anfassen

© Elke Steinbach
 

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

© Franziska Paul
 

Warum der Herdenschutz immer wichtiger wird

© Elke Steinbach
 

Rückblick: 2. Lüneburger Bodentag am 9. und 10. Juni 2022

© Bettina Labesius
 

Umstellertag ökologische Schweinehaltung

© Jan Hempler
 

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Rindern, Schweinen und Schafen

© Wolfgang Ehrecke
 

Herdenschutz: politische Diskussionsrunde

© Elke Steinbach
 

Der gute Rutsch ins neue Leben - Abkalbemanagement

© Wolfgang Ehrecke
 

Rückblick: Aktiv für den Klimaschutz – Was Landwirte tun können (2021)

© Anne Zetl
 

Das bundesweite Treffen der Länderarbeitsgruppe (LAG) Herdenschutz

© Marlene Lorenzen
 

Der gute Rutsch ins neue Leben – Kälbermanagement

© Susan Wohlmuth-Meinicke
 

Initiative Tierwohl: Fortbildungen

© Wolfgang Ehrecke
 

Rückblick: 1. Lüneburger Bodentag im LBZ Echem (2021)

© Bettina Labesius
 

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

© Christina Zurhake
 

Umweltminister Lies besucht wolfsabweisende Zäune

© Anne Zetl
 

Melken - ein Kurs für Neueinsteiger*innen und Aushilfskräfte

© Wolfgang Ehrecke
 

Individuelle Seminarangebote

© Andreas Tamme
 

FÖJ im Herdenschutz

© Luise Köpke
 

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen

© Andreas Tamme
 

Weiterbildung verschenken

© Isabell Eilers

Weiterbildung

Tagesseminar zu Endoparasiten bei Schafen

Sie sind Auslöser einer Vielzahl von Erkrankungen: Endoparasiten. Wer gesunde Schafe halten will, kommt an diesem Thema nicht vorbei. Am 06.02.2023 wird am LBZ Echem die Frage geklärt, wie dieses Thema u.a. mit Hilfe von Naturheilkunde angegangen werden kann. mehr

Das alte Pferd - lange fit und gesund halten

Am 01.03.2023 wird am LBZ Echem die Frage geklärt, wie man sein Pferd u.a. mit Hilfe von Naturheilkunde fit und gesund bis ins hohe Alter halten kann. mehr

Sachkundelehrgang für landwirtschaftliche Damwildhaltung

Nach dem Tierschutzgesetz muss jeder, der gewerbsmäßig Wildtiere halten oder züchten möchte, über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Wildes erforderlich ist. mehr

Seminar: Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln

Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? mehr

Ordnungsgemäße Fischhaltung (mit Sachkundenachweis)

Gesetzliche Regelungen im Tier- und Umweltschutz fordern von den Tierhaltern Sachkunde und Schulungsnachweise im Umgang mit Tieren. Im Lehrgang werden die Kenntnisse zu den einschlägigen Regelungen der Tierschutz-Schlachtverordnung zum Betreuen, Betäuben, Schlachten und Töten von Fischen und Krebstieren vermittelt und durch eine theoretische und praktische Prüfung nachgewiesen.  mehr

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

Um Ihr Gatterwild im Gehege sowie Ihre extensiven Rinder auf der Weide zu immobilisieren oder zu betäuben und zu töten, benötigen Sie spezielle Kenntnisse nach Waffenrecht, nach Tierschutzgesetz, nach der Tierschutzschlacht VO wie der VO (EU) 1099/2009, die Sie in diesem Kurs erwerben können. Dies trifft für Nicht-Jagdscheininhaber ebenso wie für Jagdscheininhaber zu, da Gehege sowie das Schussareal auf der Weide als befriedete Bezirke gelten und es sich beim Schießen/ Immobilisieren nicht um befugte Jagdausübung handelt. Im Sachkundekurs werden unter dem Begriff Gehegewild die Wildarten Wisent, Bison sowie das Zucht-Schalenwild der Gattung Paarhufer zusammengefasst. Das Betäuben und Töten von Schwarzwild im Gehege wird nicht gelehrt. mehr

Beratung und Führungen für Landwirte auf der Suche nach Alternativen

Für Interessierte Landwirte auf der Suche nach Alternativen in der Schweinhaltung bieten wir... ...individuelle Beratung ...und eine praktische Veranschaulichung alternativer Haltung in Form einer Führung durch unseren Ökoschweinestall. mehr

Beratung zum Herdenschutz: Zaunbau und Zaunmaterial zum Anfassen

Unsere neue Demonstrationszaunanlage zum Thema Herdenschutz wurde im Frühjahr 2021 fertiggestellt. Jeden 1. Dienstag im Monat bietet die Landwirtschaftskammer nun Führungen und Beratung für Weidetierhalter*innen direkt an den Musterzäunen an. mehr

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

Das Tierschutzgesetz und die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verlangen von allen Personen, die Tiere halten, pflegen oder betreuen, entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit denselben. Seit 2002 werden Lehrgänge zur Erlangung eines Sach- und Fachkundenachweises zur Rinderhaltung vom LBZ Echem angeboten. mehr

Warum der Herdenschutz immer wichtiger wird

Seit der Rückkehr des Wolfes wird der Herdenschutz in ganz Deutschland und besonders in Niedersachsen immer wichtiger.  Zur Jahrtausendwende ist das erste wildlebende Wolfsrudel in Deutschland nachgewiesen worden. Seither hat sich das Vorkommen immer weiterverbreitet. Nachdem es 2007 die erste bestätigte Wolfssichtung in Niedersachsen gab, zählen wir niedersachsenweit bis Oktober 2021 über 40 Wolfsterritorien mit rund 400 Tieren.   mehr

Rückblick: 2. Lüneburger Bodentag am 9. und 10. Juni 2022

Der 2. Lüneburger Bodentag fand zweitägig statt und war mit etwa 170 Teilnehmenden, 20 Referent*innen in den Vorträgen, Workshops und bei Exkursionen sowie elf Messeständen eine rundum gelungene Veranstaltung. Am ersten Tag beleuchteten die Expert*innen die Bedeutung der Bodenfruchtbarkeit und die Möglichkeiten sie auf Äckern und Weiden zu verbessern. Agroforstwirtschaft als ein Baustein einer nachhaltigen Landbewirtschaftung war das Fokusthema des zweiten Tages.  mehr

Umstellertag ökologische Schweinehaltung

Wir möchten Sie herzlich zum Umstellertag zur ökologischen Schweinehaltung als Teil des Projektes bio-offensive am 01.12.2022 bei uns am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) in Echem einladen! mehr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Rindern, Schweinen und Schafen

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für die Tierarten Rind, Schwein und Schaf am LBZ Echem an. Im Rahmen des Kurses kann die theoretische Sachkunde für alle drei Tierarten abgelegt werden. Praktisch werden nur die Tierarten Rind und Schwein geprüft.  Eine praktische Prüfung für die Tierart Schaf wird separat angeboten, sobald die Mindestanzahl an Teilnehmenden erreicht ist. Die Kosten hierfür sind nicht in der Kursgebühr enthalten.  mehr

Herdenschutz: politische Diskussionsrunde

Der Wolf in Niedersachsen findet immer mehr Aufmerksamkeit in der Weidetierhaltung aber auch in der Politik. Das Aktionsbündnis aktives Wolfsmanagement lud am 26. September 2022 zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung nach Visselhövede ein, in der Umweltminister Olaf Lies und weitere politische Vertreter über die zukünftige Wolfspolitik diskutierten. mehr

Der gute Rutsch ins neue Leben - Abkalbemanagement

Bei dieser Weiterbildung wird die praktische Geburtshilfe von Dr. Caroline Esfandiary, LUFA Nordwest, und Elisabeth Engelke, Ausbilderin am LBZ Echem, erklärt und mit Ihnen geübt. mehr

Rückblick: Aktiv für den Klimaschutz – Was Landwirte tun können (2021)

Unsere Tagung "Aktiv für den Klimaschutz - was Landwirte tun können" war am Freitag, den 23.04.2021 von einem diskussionsfreudigen Publikum besucht. mehr

Das bundesweite Treffen der Länderarbeitsgruppe (LAG) Herdenschutz

Die Mitglieder der bundesweiten Länderarbeitsgruppe (LAG) Herdenschutz trafen sich vom 23. - 25. Mai 2022 im LBZ Echem. Im Zentrum der Tagung stand der Austausch darüber, wie in den Ländern mit der steigenden Präsenz des Wolfes in Deutschland umgegangen wird. mehr

Der gute Rutsch ins neue Leben – Kälbermanagement

Frau Dr. Esfandiary, LUFA Nordwest, und Elisabeth Engelke, Ausbilderin am LBZ Echem, werden bei dieser praktischen Weiterbildung alles rund um die Erstversorgung von Kälbern und die Kälberaufzucht erklären sowie demonstrieren. mehr

Initiative Tierwohl: Fortbildungen

Das LBZ Echem bietet Fortbildungsangebote für das dritte Programm der Initiative Tierwohl. Die dritte Programmphase 2021-2023 der Initiative Tierwohl für die Schweinehaltung steht in den Startlöchern - mit bereits bekannten, aber auch einigen neuen Kriterien. mehr

Rückblick: 1. Lüneburger Bodentag im LBZ Echem (2021)

Der 1. Lüneburger Bodentag, am 30.04.2021, war ein voller Erfolg! Inspirierende Vorträge aus Praxis und Wissenschaft lieferten den gut 60 Teilnehmenden viele neue Impulse für die landwirtschaftliche Praxis. Das Ziel der Tagung, interessierten Landwirt*innen Methoden der Regenerativen Landwirtschaft vorzustellen und einen Austausch darüber zu ermöglichen, wurde erreicht. mehr

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für Geflügel am LBZ Echem an. mehr

Umweltminister Lies besucht wolfsabweisende Zäune

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen informierte Umweltminister Olaf Lies im LBZ über verschiedene Einzäunungen. Auch für einen ehrlichen Austausch über aktuelle Probleme nahm sich der Minister Zeit. mehr

Melken - ein Kurs für Neueinsteiger*innen und Aushilfskräfte

Das Melken ist auf jedem Milchviehbetrieb von zentraler Bedeutung. An keiner anderen Stelle erhält man so viele Infomationen über die Tiere und steht in so engem Kontakt zu ihnen. mehr

Individuelle Seminarangebote

Bei vielen Themen der Schweinehaltung können wir Ihnen auch ein individuell angepasstes Seminar anbieten. Nach Ihren Vorgaben (Termin, Dauer, Inhalte) erstellen wir das Programm. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Jan Hempler auf. mehr

FÖJ im Herdenschutz

Der Schutz von Weidetieren vor dem Wolf stellt in Niedersachsen eine immer größere Herausforderung dar. Können Freiwillige im ökologischen Jahr dabei helfen, Weidetierhalter*innen bei dieser Herausforderung zu unterstützen? Um dies herauszufinden, setzt das LBZ Echem seit August 2021 das vom niedersächsischen Umweltministerium geförderte Pilotprojekt "Einsatz von Freiwilligen des Ökologischen Jahres im Herdenschutz" um, welches in Kooperation mit der Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz (NNA) und dem Wolfsbüro stattfindet. mehr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen

Am 27./28. September 2022 bot Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) und den Landesschafzuchtverbänden einen Sachkundelehrgang zum Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen an. Auch 2023 wird die Möglichkeit bestehen, diese Sachkunde bei uns zu erlangen.  mehr

Weiterbildung verschenken

Sie sind auf der Suche nach eine Geschenk im Familienkreis, oder als Anerkennung für die Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? mehr

Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: