Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

© Andreas Tamme
 

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt

© Hans-Jürgen Wege
 

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

© Sebastian Karkus / pixelio.de
 

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

© Franziska Paul
 

Der gute Rutsch ins neue Leben - Die Kuh im Fokus

© Wolfgang Ehrecke
 

Der gute Rutsch ins neue Leben – Das Kalb im Fokus

© Susan Wohlmuth-Meinicke
 

Weiterbildung verschenken

© Isabell Eilers

Rinder

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

Um Ihr Gatterwild im Gehege sowie Ihre extensiven Rinder auf der Weide zu immobilisieren oder zu betäuben und zu töten, benötigen Sie spezielle Kenntnisse nach Waffenrecht, nach Tierschutzgesetz, nach der Tierschutzschlacht VO wie der VO (EU) 1099/2009, die Sie in diesem Kurs erwerben können. Dies trifft für Nicht-Jagdscheininhaber ebenso wie für Jagdscheininhaber zu, da Gehege sowie das Schussareal auf der Weide als befriedete Bezirke gelten und es sich beim Schießen/ Immobilisieren nicht um befugte Jagdausübung handelt. Im Sachkundekurs werden unter dem Begriff Gehegewild die Wildarten Wisent, Bison sowie das Zucht-Schalenwild der Gattung Paarhufer zusammengefasst. Das Betäuben und Töten von Schwarzwild im Gehege wird nicht gelehrt. mehr

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt

Gelassenheit kommt durch Wiederholung und Routine! Leider bleibt in der betrieblichen Ausbildung häufig nicht viel Zeit, um vor der Prüfung noch einmal alle wichtigen Ausbildungsinhalte zu wiederholen und zu verinnerlichen. Vor diesem Hintergrund bieten wir einen Tag zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung im Bereich Rind an, an dem die nachfolgenden Themen aufgefrischt und noch offene Fragen geklärt werden können: mehr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für die Tierarten Rind und Schwein am LBZ Echem an. mehr

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

Das Tierschutzgesetz und die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verlangen von allen Personen, die Tiere halten, pflegen oder betreuen, entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit denselben. Seit 2002 werden Lehrgänge zur Erlangung eines Sach- und Fachkundenachweises zur Rinderhaltung vom LBZ Echem angeboten. mehr

Der gute Rutsch ins neue Leben - Die Kuh im Fokus

Bei dieser Weiterbildung wird die praktische Geburtshilfe von Frau Dr. Esfandiary, Rindergesundheitsdienst der LWK und Frau Schreinecke, Ausbilderin am LBZ Echem, erklärt und mit Ihnen geübt. mehr

Der gute Rutsch ins neue Leben – Das Kalb im Fokus

Frau Dr. Esfandiary, Rindergesundheitsdienst der LWK und Frau Schreinecke, Ausbilderin am LBZ Echem, werden bei dieser praktischen Weiterbildung alles rund um die Erstversorgung von Kälbern und die Kälberaufzucht erklären sowie demonstrieren. mehr

Bildungsprämie für Weiterbildung

Nutzen Sie die Bildungsprämie zur finanziellen Förderung Ihrer Weiterbildung bei uns! Die Bildungsprämie ist ein Programm zu Förderung der beruflichen Bildung oder einer beruflichen Neuorientierung. Es wird finanziert aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Gefördert werden können Erwerbstätige aus allen Berufssparten mit einem Prämiengutschein. Die aktuelle Förderperiode läuft bis zum 31.12.2020. mehr

Weiterbildung verschenken

Sie sind auf der Suche nach eine Geschenk im Familienkreis, oder als Anerkennung für die Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? mehr

Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: