Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

© Andreas Tamme
 

Erfolgreich kommunizieren!

© Wolfgang Ehrecke
 

Homöopathie beim Milchvieh - Aufbaukurs

© Heino Martens
 

Optimierung von Betriebsabläufen mit Nutztieren

© Anja Ulrich Fotografie
 

Die Sinne der Kuh - Missverständnisse und Stress im Stall vermeiden

© Wolfgang Ehrecke
 

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt

© Hans-Jürgen Wege
 

LKV-Daten richtig interpretieren - Was sagt mir der Milchleistungsprüfungsbericht?

© Heidi Meine-Schwenker
 

Mutterkuhhaltung - für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

© Yvonne Konersmann
 

Phytotherapie - Anwendung von Heilpflanzen im Rinderstall

© Anke Kreis
 

Kein langes Warten – gleich handeln- die Obsalim Methode®- eine kostengünstige Form der Futteranalyse

© Wolfgang Ehrecke
 

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

© Fotograf Andreas Tamme
 

Weiterbildung verschenken

© Isabell Eilers

Rinder

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern

Um Ihr Gatterwild im Gehege sowie Ihre extensiven Rinder auf der Weide zu immobilisieren oder zu betäuben und zu töten, benötigen Sie spezielle Kenntnisse nach Waffenrecht, nach Tierschutzgesetz, nach der Tierschutzschlacht VO wie der VO (EU) 1099/2009, die Sie in diesem Kurs erwerben können. Dies trifft für Nicht-Jagdscheininhaber ebenso wie für Jagdscheininhaber zu, da Gehege sowie das Schussareal auf der Weide  als befriedete Bezirke gelten und es sich beim Schießen/ Immobilisieren nicht um befugte Jagdausübung handelt. Im Sachkundekurs werden unter dem Begriff Gehegewild die Wildarten Wisent, Bison sowie das Zucht-Schalenwild der Gattung Paarhufer zusammengefasst. Das Betäuben und Töten von Schwarzwild im Gehege wird nicht gelehrt. mehr

Erfolgreich kommunizieren!

In der täglichen Arbeit stolpern wir häufig über „schwierige“ Mitarbeiter, undurchsichtige Geschäftspartner und aufreibende Stresssituationen. Diese kosten häufig viel Energie und stellen uns vor schwierige Entscheidungen oder gipfeln in langwierige Verhandlungen. mehr

Homöopathie beim Milchvieh - Aufbaukurs

Zunehmend gewinnt die Homöopathie als eine mögliche Behandlungsmethode unter den Naturheilverfahren an Bedeutung. Auch wenn es nach heutigem Stand der Wissenschaft keine Methode zum Nachweis eines Wirkmechanismus gibt, gibt es sehr viele positive Erfahrungsberichte hinsichtlich des Einsatzes homöopathischer Arzneimittel beim Tier, so auch beim Rind. Der Landwirt kann erfahrungsgemäß den Verlauf von Krankheiten abmildern oder ganz kappen. Auch die Anwendung parallel zur schulmedizinischen Behandlung durch den Tierarzt ist möglich. mehr

Optimierung von Betriebsabläufen mit Nutztieren

Wieso geht meine Kuh, nicht in die Richtung, wo ich sie haben will? Warum zeigen viele Tiere die gleiche Auffälligkeit? Wie kann ich Stress aus dem täglichen Geschäft herausnehmen und dadurch langfristig, höhere Leistungen erzielen? Zusammen mit Meike Böhm werden Ihnen am 09. März 2021 durch gezielte Übungen und Fallbeispiele neue Erfahrungen im Umgang mit Nutztieren vermittelt. mehr

Die Sinne der Kuh - Missverständnisse und Stress im Stall vermeiden

Mit den Augen einer Kuh sehen und dadurch erkennen, warum ein Tier zögert oder unruhig ist - Wünschen Sie sich auch manchmal, Kühe besser zu verstehen, so dass Stress im Kuhstall vermieden werden kann? mehr

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt

Gelassenheit kommt durch Wiederholung und Routine! Leider bleibt in der betrieblichen Ausbildung häufig nicht viel Zeit, um vor der Prüfung noch einmal alle wichtigen Ausbildungsinhalte zu wiederholen und zu verinnerlichen. Vor diesem Hintergrund bieten wir einen Tag zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung im Bereich Rind an, an dem die nachfolgenden Themen aufgefrischt und noch offene Fragen geklärt werden können: mehr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für die Tierarten Rind und Schwein am LBZ Echem an. mehr

LKV-Daten richtig interpretieren - Was sagt mir der Milchleistungsprüfungsbericht?

Der Milchleistungsprüfungsbericht (MLP) der den Milchviehbetrieben einmal monatlich durch den Landeskontrollverband (LKV) zur Verfügung gestellt wird, liefert Daten, die wertvolle Hinweise auf die Herdengesundheit und die Gesundheit einzelner Kühe geben. Dies betrifft sowohl die Eutergesundheit als auch die Stoffwechsellage. Außerdem geben sie Aufschluss darüber, ob eine adäquate Fütterung erfolgt und helfen bei Entscheidungen in züchterischer Hinsicht. mehr

Mutterkuhhaltung - für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

In diesem dreitägigen Lehrgang sollen die wichtigsten Aspekte zu einem guten Gelingen der Mutterkuhhaltung vermittelt werden. Praxisnahe Lösungen werden dem Landwirt an die Hand zu gegeben, um sie in die Lage zu versetzen, bessere und sichere Entscheidungen für den eigenen Betrieb zu treffen als es bisher der Fall war. Dies ist ein Beitrag zur  Förderung der gesellschaftlich gewünschten Entwicklung hinsichtlich mehr Regionalität und Transparenz. mehr

Phytotherapie - Anwendung von Heilpflanzen im Rinderstall

Kräuter und Stauden mit Heilwirkung standen in früheren Zeiten den weidenden Kühen, zumindest während der entsprechenden Jahreszeiten, zur freien Aufnahme zur Verfügung. Außerdem verfügten die Menschen über Wissen um die Wirkung, Zubereitung und den Einsatz der Pflanzen, welches innerhalb der Landwirtsfamilien weitergegeben wurde. mehr

Kein langes Warten – gleich handeln- die Obsalim Methode®- eine kostengünstige Form der Futteranalyse

Sie wurde in Frankreich von dem Tierarzt Bruno Giboudeau entwickelt und setzt sich aus den Worten observation und alimentaire zusammen - übersetzt heißt das Beobachtung und Fütterung. Nutzen Sie die Chance am 01. April 2021 Ihre Herde wieder ganz neu kennenzulernen, den Blick vom Bildschirm zu heben und Ihre Kühe ins Visier zu nehmen. mehr

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

Das Tierschutzgesetz und die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verlangen von allen Personen, die Tiere halten, pflegen oder betreuen, entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit denselben. Seit 2002 werden Lehrgänge zur Erlangung eines Sach- und Fachkundenachweises zur Rinderhaltung vom LBZ Echem angeboten. mehr

Bildungsprämie für Weiterbildung

Nutzen Sie die Bildungsprämie zur finanziellen Förderung Ihrer Weiterbildung bei uns! Die Bildungsprämie ist ein Programm zu Förderung der beruflichen Bildung oder einer beruflichen Neuorientierung. Es wird finanziert aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Gefördert werden können Erwerbstätige aus allen Berufssparten mit einem Prämiengutschein. Die aktuelle Förderperiode läuft bis zum 31.12.2020. mehr

Weiterbildung verschenken

Sie sind auf der Suche nach eine Geschenk im Familienkreis, oder als Anerkennung für die Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? mehr

Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: