© Wolfgang Ehrecke
© Hans-Jürgen Wege

Bildungsurlaub "Nutztierhaltung verstehen und erleben"

print
Webcode: 01035803

Von Mo., dem 28.10. bis Mi., dem 30.10.2019 gehen die Teilnehmenden dieses Seminars auf dem Betrieb des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums Echem aktuellen Fragen der Tierhaltung nach: Wie leben die Tiere, aus denen unsere Lebensmittel gemacht werden? Wie und warum hat sich die Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten verändert? Welchen Herausforderungen stellen sich Landwirte heute?


Bei Vorträgen und Führungen in den Rinder- und Schweineställen (konventionell und ökologisch) des LBZ Echem werden auch kritischen Themen, wie die Enthornung von Rindern oder die Sauenhaltung im Kastenstand thematisiert. Zudem wird Raum für Diskussion und Reflektion von Verbrauchererwartungen und -verhalten geschaffen. Die Perspektive des Landwirtes nehmen die Teilnehmenden z.B. ein, wenn sie im Melkstand mithelfen, zuschauen und lernen.

Zielgruppe: Alle Interessierten mit oder ohne landwirtschaftliche Vorbildung

Zum Programm:

Wir werden am ersten Tag unter der Überschrift „Landwirtschaft und ich“ eine Einführung in die Tierhaltung geben und uns am Beispiel des Dorfes Echem bei einem Dorfspaziergang den landwirtschaftlichen Strukturwandel der letzten Jahrzehnte vor Augen führen. Abschließend werden wir mit Praktiker_innen ins Gespräch über  den Beruf der/s Landwirt/in kommen.

Der zweite Tag stellt unsere Milchviehhaltung und das Melken in den Mittelpunkt. Wir werden im Kälberstall und  im Boxenlaufstall  der Milchkühe sein und uns nachmittags Zeit nehmen für eine kreative Auseinandersetzung  mit Kühen. Abends dürfen wir einem Landwirt im Melkstand über die Schulter schauen.

Einen Großteil des dritten Tages verbringen wir mit Fachleuten in unseren konventionellen und ökologischen Schweineställen. Schweinhaltung kann hier hautnah betrachtet und erlebt werden. Eigene Fragen finden viel Raum. Abschließend befassen wir uns mit Themen rund um Label für tierische Produkte.

Bitte beachten: Teilnehmende bringen bitte wetterfeste, warme, stalltaugliche Kleidung mit. Bei Betreten der Schweineställe werden Gummistiefel und betriebseigene Kleidung gestellt.

 Kosten:

Kursgebühr

210 Euro

Übernachtung

28 Euro pro Nacht im Doppelzimmer

33 Euro pro Nacht im Einzelzimmer

Vollverpflegung (Frühstück, Seminarverpflegung, Mittag, Kaffeemahlzeit, Abendessen)

65 Euro für drei Tage

Gesamt (3 Tage)

341 Euro (2 ÜN im Doppelzimmer)

351 Euro (2 ÜN im Einzelzimmer)

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der VHS Region Lüneburg angeboten und ist als Bildungsurlaub anerkannt in:

  - Berlin
  - Baden-Württemberg
  - Hessen
  - Niedersachsen
  - Nordrhein-Westfalen
  - Schleswig-Holstein

Bitte melden Sie sich online für diesen Bildungsurlaub an.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Anne Zetl.

Stand: 11.09.2019


Kontakt:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: