© Anna Evertz

Umstellung auf Ökolandbau - erfolgreich in den Biolandbau einsteigen – Weidegang für Jungvieh bis zur Milchkuh

print
Webcode: 01035815

Im Orientierungsseminar Ökolandbau werden wichtige Grundlagen der ökologischen Weidehaltung von Rindern dargestellt und anhand von Erfahrungsberichten und aktuellen Forschungsergebnissen vertieft. Teilnehmer lernen, welche Veränderungen und betrieblichen Voraussetzungen notwendig sind, um erfolgreich in den Biolandbau einzusteigen.


28.11.2019, 09:30 bis 17:00 Uhr

Ort: Zur Bleeke, 21379 Echem

Inhalte:

Grundsätze der ökologischen Rinderhaltung

Vorstellung verschiedener Weidesysteme (inkl. Vor- und Nachteile)

Erfolgreich Jungvieh aufziehen im Biobetrieb mit Schwerpunkt Weidehaltung

Praktikerbericht zu Umstellungsphase und verschiedenen Weidesystemen


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, da dieses Seminar im Auftrag des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt wird.


Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmenden getragen. Für die Verpflegung wird eine Kostenpauschale in Höhe von 20€ vor Ort erhoben.

Bitte Anmeldung unter https://anmeldeservice.fibl.org/event/orient-echem-19

Stand: 10.09.2019


Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: