© Alfons Fübbeker
© Anna Evertz

Erfolgreich in den Biolandbau einsteigen – Tiergerechte Milchviehhaltung- Umbau von Altgebäuden nach Richtlinien des Ökolandbaus

print
Webcode: 01035813

Das Umstellerseminar im Rahmen der bio-offensive informiert über wichtige Grundlagen der ökologischen Milchviehhaltung. Im Laufe der Veranstaltung sollen notwendige Veränderungen an den Stallgebäuden erarbeitet werden, als Beispiel dienen die Gebäude des LBZ Echems. Teilnehmer*innen lernen, welche Veränderungen und betrieblichen Voraussetzungen notwendig sind, um erfolgreich in den Biolandbau einzusteigen.


Hinweis zur Veranstaltung:

Das Projekt bio-offensive wird unterstützt aus Fördermitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Durchführende Organisationen sind die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) und der Verband der Landwirtschaftskammern (VLK).


23.10.2019, 10.00 - 16.30 Uhr

Inhalte:

Welche Richtlinien gelten in der ökologischen Milchviehhaltung (EG- Bio und Verbandsrichtlinien)?

Wie wäre es möglich den Milchviehstall in Echem umzubauen? Was müsste geändert werden?

Welche stallbaulichen Lösungen sind möglich (inkl. Investitionsrahmen)?

Lösungen für Laufhof und Treibewege zur Weide

Aktuelle Marktsituation Bio Milch


Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es wird legiglich vor Ort eine Gebühr von 17,00 Euro für die Verpflegung (Getränke, Kekse, Obst, Mittagessen, Kaffeemahlzeit) erhoben.

Die Anmeldung erfolgt über die Seite der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Klicken Sie bitte hier.

Stand: 10.09.2019


Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: