© ECH AMS-Roboter

„Klimawandel“ im Kuhstall: Hitzestress und andere Signale

print
Webcode: 01035609

Heiße Tage, tropische Nächte, nicht erst seit dem Rekordsommer 2018 wird über Extremwetterlagen und deren Auswirkungen auf die Tiergesundheit und Leistung von Milchkühen intensiv diskutiert. Doch es sind nicht nur diese Extreme, die unseren Kühen zu schaffen machen...


Schon ab 10° C kann es Beeinträchtigungen geben und ein Einfluss auf die Leistung und die Gesundheit bzw. Fruchtbarkeit gemessen werden. Es ist daher notwendig sich frühzeitig mit Möglichkeiten der Klimaregulierung im Stall auseinanderzusetzen und auch Zeichen der Tiere richtig zu deuten.

Lüften, Kühlen, Wasserversorgung sind drei der Kernthemen des Seminars, umrahmt von praktischen Elementen im LBZ.

Dieser Workshop wird inhaltlich und finanziell unterstützt durch die Firma Boehringer Ingelheim VetmedicaGmbH.


Termin: 18.09.2019,   10.00 - 16.00 Uhr


Referent: Dr. Andreas Steinbeck, Firma Boehringer Ingelheim VetmedicaGmbH.


Gebühren:  45,00 Euro, zzgl. Verpflegung 17,00 Euro
Gesamtgebühr:  62,00 Euro

 Möglichkeiten der Anmeldung: Per Mail oder per Fax,  online, bitte klicken sie hier.

Stand: 20.08.2019


Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: