© Hans-Jürgen Wege

Sicheres arbeiten an Biogasanlagen? Jetzt weiterbilden!

print
Webcode: 01041066

Am 4. November 2022 führt die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) Echem ein Tagesseminar zum sicheren Arbeiten an Biogasanlagen durch.


Diese Mitarbeiterqualifikation erfüllt die Mindestanforderungen gemäß TRAS 120. Für diejenigen, die bereits eine 3-tägige Qualifizierung für Beschäftigte bei der LEB absolviert haben, kann das Tagesseminar auch als Auffrischungsschulung im Sinne der TRAS 120 anerkannt werden.

Behandelt werden folgende Themen:

  • Grundlagen der Biogaserzeugung
    • Technik zur Erzeugung von Biogas
    • Der biologische Prozess
       
  • Gefährdungen und Schutzmaßnahmen in Biogasanlagen
    • Eigenschaften des Gefahrstoffes Biogas (Zusammensetzung, Brand- u. Explosionsschutz)
    • Allgemeine Gesundheitsgefahren, Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe, durch den Umgang mit Zusatz- und Hilfsstoffen und Grundlegende Schutzmaßnahmen
    • Überblick über Gefährdungen bei bestimmten Tätigkeiten, Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
       
  • Verhalten bei besonderen Betriebszuständen (Instandhaltung, Brand, Havarie, etc.)
     
  • Betriebsorganisation
    • Wartungs-und Instandhaltungspläne, Freigabeverfahren und Einweisung
       
  • Wichtige Dokumente, Aushänge und Kennzeichnungen
    • Gefährdungsbeurteilung, Ex-Schutzdokument, Betriebsanweisungen
       
  • Beispiele aus der Praxis

zudem findet eine Anlagenbegehung der Biogasanlage des LBZ Echem statt. Im Anschluss erfolgt eine Prüfung. 
 


Termin: 04.11.2022, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kosten: 195€ (zzgl. 20,- € Prüfungsgebühr)

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die LEB. Das Formular hierzu können Sie weiter unten downloaden. Weitere Informationen finden Sie über die Seite der LEB


Derzeit gelten am LBZ Echem folgende Corona-Auflagen:

Der Zugang zu unseren Kursen ist nur gestattet, wenn Sie frei von Erkältungssymptomen, Unwohlsein und anderen Krankheitserscheinungen sind. Das Tragen einer Mund- Nasenbedeckung ist auf dem gesamten Gelände des LBZ (auch in Innenräumen) freiwillig.Im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen können für einzelne Veranstaltungen weitergehende Regelungen festgelegt werden.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Kleidungswahl für das Seminar, dass die Räume häufig gelüftet werden und es bei der derzeitigen Witterung kalt sein kann. Ein „Zwiebellook“ hat sich bewährt.  

Weitere Informationen zu unseren Corona-Präventionsmaßnahmen finden Sie hier.

Stand: 04.10.2022


Kontakt:
Marlene Lorenzen
Koordinatorin Weiterbildung
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: