© Anne Zetl

Leitfaden: Ins Gespräch kommen über Landwirtschaft

print
Webcode: 01038541

Das LBZ Echem ist offen für alle Interessierten, die Tierhaltung kennenlernen und verstehen möchten. In den letzten Jahren haben wir im Sinne eines konstruktiven Verbraucher-Dialogs zahlreiche Veranstaltungsformate und pädagogische Angebote entwickelt und erprobt. So konnten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Tierhaltung näher bringen und darüber ins Gespräch kommen. Der Leitfaden "Tier. Haltung. Verstehen. Ins Gespräch kommen über Landwirtschaft" bündelt nun unsere Erfahrungen mit einer Vielzahl von Anregungen für die Öffentlichkeitsarbeit auf Ihrem Betrieb.


Der Bauernhof kann ein wunderbarer Erlebnis- und Lernort für jede Altersgruppe sein!  Aber wie organisiere ich ein großes Hoffest? Mit welchen Methoden erreiche ich Grundschulkinder am besten? Was muss ich in puncto Sicherheit bedenken? Wie kann ich eine innovative Dialogveranstaltung für Erwachsene gestalten? Welche Materialien helfen mir bei der Durchführung von Projekttagen auf meinem Hof?

Wer die Öffentlichkeit auf den eigenen Hof einlädt, um Landwirtschaft transparent zu machen, stellt sich vorab viele Fragen. Der nun vom LBZ Echem veröffentlichte Leitfaden gibt einen Überblick über die vielen möglichen Veranstaltungsformate: z. B. einen Familienausflug, ein Kindergartenangebot, klassische Projekttage für Schulen, Ferienfreizeiten oder Diskussionsabende für Erwachsene. 

Im Detail werden in der Broschüre einzelne Programme beschrieben und praktische pädagogische Tipps liefern Anregungen für die eigene Praxis. Eine Vielzahl an Arbeitsblättern und Vorlagen, auf die im Leitfaden verwiesen wird, finden Sie untenstehend zum Download.

Der Leitfaden kann untenstehend kostenfrei heruntergeladen werden. Wenn Sie uns einen an Sie adressierten und frankierten (1,55 €) großen Rückumschlag zusenden, schicken wir Ihnen den Leitfaden gerne als gedruckte Broschüre zu. Sie können uns per Mail auch Ihre Adresse und eine online-Briefmarke zusenden, die sie im online-Shop der Deutschen Post ganz einfach bestellen können.

Logo Rentenbank - © Rentenbank
Logo Rentenbank - © Rentenbank
 Dieser Leitfaden ist entstanden im Rahmen des von der rentenbank geförderten Projektes "Praxiscampus nachhaltige Nutztierhaltung".

 

 

 

 


Weiterbildung zum Thema:

Präsenzseminar im LBZ Echem: Den Hof öffnen - eigene Angebote entwickeln am Donnerstag, 10.06.2021, 9:00 – 17:00 Uhr

Wir stellen Ihnen anhand praktischer Beispiele vor, welche Möglichkeiten es gibt, Angebote, z.B. für Schulen, Kindergärten oder Familien auf Ihrem Hof durchzuführen. Dabei unterstützen wir Sie, Ihr eigenes Konzept zu entwickeln und geben Ihnen methodische und pädagogische Tipps.

 

Im Herbst 2021 bieten wir die Webseminar-Reihe "Den Hof öffnen - Wege zum Dialog über Landwirtschaft" an.

Einzeln buchbare Module:
1. Mein Weg zum Dialog     Veranstaltungsformate und Medien, um mit Verbraucher*innen ins Gespräch zu kommen.
Termin: Sa, 06.11.21, 10:00-11:30 Uhr

2. Gut ins Gespräch kommen    Methoden & Werkzeuge, um Landwirtschaft interessant und spielerisch zu vermitteln.
Termin: Mi, 10.11.21, 17:00 - 18:30 Uhr

3. Mit Gruppen auf dem Hof - Sicherheit & Aufsichtspflicht     Rechtliche und praktische Tipps, damit Ihr Angebot gut abgesichert ist.
(Referentin: Anneken Kruse, LWK Niedersachsen)
Termin: Mi, 24.11.21, 17:00 - 18:30 Uhr

Anmeldung und weitere Infos finden Sie hier.

Stand: 12.05.2021


Kontakt:
Bettina Labesius
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-124
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: