© Thomas Rosenberger
© Richard Didam

28.02.2020: Speed-Dating: Unser täglich Brot- LandwirtInnen und PastorInnen im Gespräch

print
Webcode: 01036296

Die Bauernproteste der letzten Wochen und Monate, ein sich wandelndes Konsumverhalten und die Veränderung gesetzlicher Rahmenbedingungen für die Erzeugung von Lebensmitteln machen es ganz deutlich: Es ist Zeit zu reden! Und zwar am besten miteinander statt übereinander.


Was verbindet Landwirtschaft und Kirche? Welche Wünsche haben LandwirtInnen und PastorInnen? Welche aktuellen Themen bewegen sie und können sie diese vielleicht gemeinsam angehen?

Am 28. Feburar 2020 laden das LBZ Echem und der Kirchenkreis Lüneburg neun PastorInnen und neun LandwirtInnen aus der Region zu einem Vier-Gänge-Abendessen ein. Bei jedem Gang sitzen die Teilnehmenden mit einem anderen Gegenüber am Tisch und haben die Gelegenheit zum Austausch. Es darf gefragt und diskutiert werden - über den jeweiligen beruflichen Alltag sowie Sichtweisen bzgl. der Landwirtschaft und deren Stellung in der Gesellschaft. Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis zu fördern und Denkanstößen Raum zu geben.

Wir freuen uns auf angeregte Gespräche in entspannter Atmosphäre.

Stand: 27.01.2020


Kontakt:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: