© Anne Zetl

Staffelübergabe im LBZ Echem

print
Webcode: 01041070

Nach elf Jahren als Geschäftsführerin des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums (LBZ) Echem hat Martina Weber am 23. September 2022 den Staffelstab an das neue Leitungsteam mit Ulrich Peper und Ann-Cathrin Wolter weitergereicht.


Bei einem feierlichen Empfang, zu dem 50 Gäste aus der LWK Niedersachsen und dem Netzwerk des LBZ gekommen waren, wurden die erfolgreiche Arbeit von Martina Weber gewürdigt und die Geschäfte offiziell an das neue Leitungs-Duo übergeben.

„Martina Weber hat das LBZ Echem über ein Jahrzehnt lang mit strategischem Gespür für wichtige Zukunftsthemen geleitet und damit den sehr guten Ruf des Hauses geprägt“, würdigte Kammerpräsident Gerhard Schwetje das Wirken der 54-Jährigen. „Der Umbau von einer Lehr- und Versuchsanstalt zu einem innovativen und überregional anerkannten Bildungszentrum ist unter ihrer Leitung hervorragend gelungen“, hob Schwetje hervor.

In Echem Bildung anzubieten, die Landwirtinnen und Landwirte auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet, war immer ein großes Anliegen von Martina Weber: „Gemeinsam mit einem überaus engagierten Team haben wir in den vergangenen Jahren das LBZ Echem baulich wie pädagogisch fachlich neu aufgestellt und die Zukunftsthemen wie etwa Klimawandel, Biodiversität und Tiergerechtheit in unser Bildungsangebot aufgenommen“, sagte die scheidende Geschäftsführerin. „Besonders im Themenkomplex Tierwohl haben wir wichtige innovative Impulse gesetzt und dadurch ein vertieftes Verständnis für die Sinneswahrnehmung unserer Nutztiere bei unseren Kursteilnehmerinnen und Kurteilnehmern geweckt.“

Nach der erfolgreichen Zeit im LBZ Echem sucht Weber eine neue berufliche Herausforderung: Sie wird Leiterin der Abteilung Agrarwirtschaft in der Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft.

Mit Ann-Cathrin Wolter und Ulrich Peper hat Anfang August 2022 eine neue Führungsspitze die Arbeit im LBZ aufgenommen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Wolter und Herrn Peper zwei hervorragend ausgebildete Fachleute für diese Aufgabe gewinnen konnten“, betonte Kammerpräsident Schwetje. „Wir trauen ihnen zu, dass sie unser Landwirtschaftliches Bildungszentrum erfolgreich weiterentwickeln.“

Der Empfang im LBZ bot allen Gästen die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, bestehende Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen und den Willen zur weiteren Zusammenarbeit zu bekräftigen.

Stand: 12.10.2022


Kontakt:
Ulrich Peper
Leiter Landwirtschaftliches Bildungszentrum (LBZ) Echem
Telefon: 04139 698-111
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Ann-Cathrin Wolter
Stellv. Leiterin Landwirtschaftliches Bildungszentrum (LBZ) Echem
Telefon: 04139 698-128
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: