© Luise Köpke

Jetzt neu am LBZ Echem: Monatliche Führungen zur alternativen Schweinehaltung

print
Webcode: 01039116

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir jeden ersten Montag im Monat eine Führung und Beratung im Ökostall an. Bei Interesse können Sie sich gerne bei uns melden, und einen individuellen Termin vereinbaren. 


Durch die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung und die Diskussion um die Einführung von Tierwohllabel kommt man immer mehr ins Grübeln, ob das eigene aktuelle Haltungssystem zukunftsorientiert aufgestellt ist. Nehmen Sie an dieser Stelle unser Angebot wahr und erhalten Eindrücke zum Anfassen. Hier können Sie im Stall über Fragen und Bedenken diskutieren, sowie Anregungen für einen möglichen Umbau einholen. 


Jan Hempler hat jahrelange Erfahrungen als Berater und Bestandbetreuer in der alternativen Schweinehaltung mit Auslauf.  Seit einigen Jahren ist er der Koordinator für die Lehrwerkstatt Schwein am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum in Echem. Dort ist er verantwortlich für: 


•    235 konventionelle Sauen
•    Mit 1.275 Ferkelaufzuchtplätzen
•    und 1.344 Mastplätzen

•    30 Ökosauen 
•    Mit 88 Ferkelaufzuchtplätzen 
•    Und 292 Mastplätzen


Bei Interesse kontaktieren Sie ihn gern. 
 

Stand: 20.05.2021


Kontakt:
Jan Hempler
Berater Koordinator Lehrwerkstatt Schwein
Telefon: 04139 698-145
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: