© Anke Kreis
© Gerda von Lienen
© Sabine Dralle

Phytotherapie - Anwendung von Heilpflanzen im Rinderstall

print
Webcode: 01037932

Kräuter und Stauden mit Heilwirkung standen in früheren Zeiten den weidenden Kühen, zumindest während der entsprechenden Jahreszeiten, zur freien Aufnahme zur Verfügung. Außerdem verfügten die Menschen über Wissen um die Wirkung, Zubereitung und den Einsatz der Pflanzen, welches innerhalb der Landwirtsfamilien weitergegeben wurde.


All dieses ist heute weitgehend verloren gegangen. Im Zuge der zunehmenden Anwendung von Naturheilverfahren im Nutztierstall, steigt auch das Interesse an Heilpflanzen und deren Einsatz.

In diesem Aufbauseminar wird die Phytotherapie mithilfe konkreter Fallbeispiele praxisnah dargestellt.

Inhalte:

  • Pflanzeninhaltsstoffe
  • Welche Pflanze für welche Krankheit (Indikationen) 
  • Phytorezepte
  • Große Mengen Heilmittel günstig herstellen
  • Art der Verabreichung

Datum: 29.03.2021,  09:30 - 16:30 Uhr


Kosten:  Seminargebühren 98,00 Euro, zzgl. Verpflegung 23,00 Euro (Getränke, Obst, Joghurt, Mittagessen, Kaffeemahlzeit)

Gesamtgebühr 121,00 Euro


ReferentJens Lau, Landwirt, Inhaber der Tierheilpraktikerschule Königsfurt


Zielgruppe:  Landwirte, Tierärzte und Studierende, Tierheilpraktiker und alle Interessierten


Um zur Anmeldung zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stand: 14.12.2020


Kontakt:
Luise Köpke
Koordinatorin Weiterbildung Nutztierhaltung
Telefon: 04139 698-115
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Heike Hencke
Verwaltung
Telefon: 04139 698-114
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: