© Verena N. / pixelio.de
© Eckhard Pieper

Extremwetter - was tun? Den Boden fit machen!

print
Webcode: 01037073

Extremwetterlagen wie Starkregen oder lange Trockenheit sind inzwischen keine Einzelerscheinungen mehr. Dies betrifft sowohl reine Ackerbaubetriebe als auch viehhaltende Betriebe.

Wie können wir unseren Boden besser auf solche Ereignisse vorbereiten und gleichzeitig die Erträge sichern?


Der Boden ist für die Landwirtschaft, was für den Menschen das Immunsystem ist. Gehen wir nicht gut mit uns um, werden wir anfälliger gegenüber Krankheiten. So geht es auch dem Boden und den Pflanzen, die darin und darauf wachsen. Ziel ist es nicht nur den Boden und die Pflanzen zu schützen, sondern sie auch aufzubauen und widerstandsfähiger gegenüber äußeren Einflüssen zu machen.

Gleichzeitig können wir unseren Input z. B. an Dünger und Pflanzenschutz verringern, damit die Umwelt schonen und so die Vorteile eines diverseren Bodenlebens und Pflanzenbestandes nutzen.

Wenn wir den Boden als lebendiges System verstehen lernen, können wir Maßnahmen wie Zwischenfruchtanbau und weite Fruchtfolge durchführen. Die Umsetzung solcher Maßnahmen muss jedoch an den jeweiligen Standort und den Betrieb angepasst und zudem wirtschaftlich sein.

Inhalte des Webseminars mit Marion Senger (Bodenspezialistin):

  • Auswirkung von Extremwetterlagen
  • Der Boden als lebendiges System
  • Praxisorientierte Lösungsansätze für Ihren Betrieb

Über eine Chatfunktion im Webseminar können die Teilnehmenden zudem ihre eigenen Erfahrungen mit anderen austauschen.

 

Zur Referentin

Marion Senger

  • Unternehmensbereich Pflanze der LWK Niedersachsen
  • Bodenspezialistin der LWK Niedersachsen (Beratung im Bereich Boden, Bodenbearbeitung und Bodenschutz)
  • AK Leiterin der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung
  • Vorsitzende der Bodenspezialisten der Bundesländer (beratendes Gremium des BMEL im Bereich Boden)
  • Mitglied im Bundesverband Boden (Bodenschutz)

Termin: Dienstag, 22.09.2020, 10.00 - 11.30 Uhr

Gebühr: 29,00 Euro

Moderation: Anne Zetl, LBZ Echem

Anmeldung: bitte melden Sie sich hier online für das Webseminar an.

Mitarbeitende der Landwirtschaftskammer Niedersachsen können kostenfrei an diesem Webseminar teilnehmen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an Anne Zetl.


Save the Date

Der für den 19. Juni 2020 geplante 1. Lüneburger Bodentag musste leider aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen verschoben werden. Der neue Termin ist der 30. April 2021. Wir arbeiten derzeit daran, alle ursprünglich vorgesehenen Referent*innen für diesen Tag zu gewinnen und informieren Sie auf dieser Webseite, sobald die Anmeldung möglich ist. Das ursprüngliche Programm finden Sie untenstehend.

Stand: 15.09.2020


Downloads



Kontakt:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: