© Wolfgang Ehrecke
© Wolfgang Ehrecke
© Wolfgang Ehrecke
© Wolfgang Ehrecke

Lehrpfad: Tier.Haltung.Verstehen

print
Webcode: 01036834

Auf dem Gelände des LBZ befindet sich ein Lehrpfad mit 30 Infotafeln zur Haltung von Rindern, Schweinen, Schafe und Hühnern. Damit möchten wir unseren Gästen Tierhaltung erklären, Zusammenhänge der Herstellung von Lebensmitteln erfahrbar machen und hierbei immer ein besonderes Augenmerk auf das Themenfeld Tiergerechtheit und Tierwohl legen.


Der Lehrpfad verfügt über etwa 30 Schilder, die vor allem im Außenbereich der Lehrwerkstätten Rind und Schwein angebracht sind. Zielgruppe sind Verbraucher*innen, Familien bzw. Kinder und Jugendliche. Mit den ansprechenden großen Tafeln werden Hintergründe, interessante Fakten und Aspekte rund um das Tierwohl dargestellt.

Einige Lehrpfadschilder verfügen über einen QR-Code, der auf den thematisch passenden Kurzfilm aus der Reihe Tier.Haltung.Verstehen verweist.

Im Mai 2021 haben wir die Tafeln zur Milchviehhaltung und zur Mutterkuhhaltung so überarbeitet, dass sie auch von anderen landwirtschaftlichen Betrieben genutzt werden können.  Die überarbeiteten Schilder zur ökologischen und konventionellen Schweinehaltung folgen in Kürze.

Interessierte Landwirt*innen, die einzelne Schilder für die Öffentlichkeitsarbeit auf ihrem eigenen Betrieb nutzen möchten, können die Schilder über dir Druckerei Elbmarschdruck bestellen.


Die Erstellung des Lehrpfades wurde im Rahmen des Projektes "Praxiscampus nachhaltige Nutztierhaltung" gefördert. Die Förderung erfolgte aus Mitteln des Zweckvermögens des Bundes bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

Logo Rentenbank - © Rentenbank
Logo Rentenbank - © Rentenbank

Stand: 09.06.2021


Kontakt:
Bettina Labesius
Schaufenster Landwirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-124
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: