© Franziska Paul

2. Auflage des ICAR Atlas der Klauengesundheit erschienen

print
Webcode: 01036658

Im Jahr 2015 hat die wissenschaftlich hochrangig, international besetzte ICAR Arbeitsgruppe für funktionale Merkmale den ICAR Atlas der Klauengesundheit veröffentlicht, der nun in aktualisierter Auflage erschienen ist. Es ist eine Leitfaden zur einheitlichen Codierung der Unterfußerkrankungen.


In der Klauenpflegeausbildung am LBZ Echem nutzen und lehren wir dieses System zur Befunddokumentation. Professionelle Klauenpfleger*innen sollen nach ihrer Ausbildung bei uns mit elektronischen Systemen einheitlich dokumentieren können. Nur mit standardisierten Daten kann ein Beitrag zur Zucht und Forschung im Bereich Klauengesundheit geleistet werden.

Landwirt*innen nutzen die Daten in Verbindung mit dem Bild- und Textmaterial zur Verbesserung der Tiergesundheit und somit des Tierwohls und der Wirtschaftlichkeit.

Seit Februar 2020 ist nun die 2. Auflage unter www.icar.org/Guidelines/07-Atlas-Claw-Health-Atlas.pdf frei verfügbar.

Stand: 06.04.2020


Kontakt:
Lars Schulz
Koordinator
Telefon: 04139 698-116
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: