© Hans-Jürgen Werner
© Hans-Jürgen Wege

Praktikum in der Land- und Hauswirtschaft des LBZ Echem

print
Webcode: 01009412

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) Echem bietet Praktikumsplätze im landwirtschaftlichen Betrieb und in der Verwaltung an.


Die Möglichkeit eines Praktikums in der Land- oder Hauswirtschaft besteht bei uns ganzjährig. Den Beginn, die Dauer und die Konditionen klären wir in Absprache mit den Interessentinnen oder Interessenten. Vom zweiwöchigen Schulpraktikum bis zum Halbjahrespraktikum ist dabei alles möglich. Studienbegleitende Praktika müssen mindestens 6 Wochen dauern.

Bei Interesse sind auch "Schnuppertage" in unserer Verwaltung, wie z.B. bei der Öffentlichkeitsarbeit möglich. Nach erfolgreichem Abschluss, händigen wir eine Praktikumsbescheinigung aus.

 

Landwirtschaftliches Praktikum

Unsere Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten in der Versorgung der Tiere und bei weiteren Stallarbeiten mit. Dabei erhalten sie praktische Einblicke in den Schweine- und den Rinderbereich.  Genauere Informationen zum landwirtschaftlichen Betrieb befinden sich in unserem Betriebsspiegel.

 

Praktikum in der Hauswirtschaft

Bei einem Praktikum in der Hauswirtschaft übernehmen die Praktikanten und Praktikantinnen Aufgaben in der Großküche, in der Raumpflege und im Garten. Unsere Großküche bereitet täglich im Schnitt 80 Essen zu und die Raumpflege kümmert sich um die Reinigung der Seminar- und Lehrräume und des Gästehauses mit seinen 110 Betten.

 

Wer sich auch für einen Ausbildungsplatz in den "Grünen berufen" interessiert, sollte einmal auf der Webseite Talente gesucht stüöbern.

Stand: 10.03.2020


Kontakt:
Katharina Schmidt
Hauswirtschaft
Telefon: 04139 698-123
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Friederike Schreinecke
Telefon: 04139 698-0
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: