© Bettina Labesius
© Sarah Hilitzer
© Bettina Labesius

Workshops, Exkursionen und Fokusvorträge beim 4. Lüneburger Bodentag

print
Webcode: 01042766

An den beiden Nachmittagen des Bodentages 2024 (23./24.Mai) können die Teilnehmenden zwischen verschiedenen Workshops, Fokusvorträgen und Exkursionen wählen.


Die Workshops und Fokusvorträge dauern normalerweise 1 Stunde, manche auch 2,5 Std. incl. Kaffeepause. Die Exkursionen erstrecken sich über den gesamten Nachmittag. Im Folgenden finden Sie die bereits feststehenden Wahlangebote. Weitere sind in Planung und werden hier sukzessive veröffentlicht.

WORKSHOPS

  • Kompostmikroskopie und Saatgutbeschichtung in der Praxis (2,5 Std.)
    Juan de la Serna, Berater und Bioingenieur
     
  • Tief geblickt- einfache Bodenansprache mit Fokus auf Bodenleben und Wasserhaushalt 
    Angela Riedel, Beraterin Pflanzenbau, LWK Niedersachsen und Kai Clauswitz, Leiter Team Ländliche Entwicklung und Team Umwelt, Bezirksstelle Uelzen LWK Niedersachsen

FOKUSVORTRÄGE

  • Moderiertes Fachgespräch: Der Werkzeugkasten des holistischen Managements
    mit Dr. Viviane Theby, Landwirtin, Tierärztin und zertifizierte Ausbilderin des Savory Instituts
     
  • Im Dialog: Bodenschonende Anbausysteme aus zwei Perspektiven beleuchtet – Förderung und Nutzen von mehr Biodiversität im Boden
    Markus Mushardt, Ackerbauer und Nora Kretzschmar, LWK Niedersachsen
  • 9-Jahre Catchy: Vorteile biodiverser Zwischenfrüchte
    Stephen Porth, DSV Deutsche Saatveredelung AG, Vertriebsberater

  • Klimawirksamer Humusaufbau durch optimierte Zwischenfrüchte und Untersaaten.
    Matthias Schranner oder Lena Käsbauer, Farmtastic, Berater im Humus Klima Netz

  • Mit Effektiven Mikroorganismen (EM) ein gesundes Milieu im Betrieb und im Boden fördern
    Thomas Hellmann, Berater, EM Westküste

  • Mykorrhiza – Ein Baustein des gesunden Boden(leben)s
    Roland Niebel, INOQ GmbH
     
  • Standardbodenuntersuchung vs. Kinsey/Albrecht-Analyse – Vergleich anhand Düngungsversuchen
    Dr. Matthias Stettmer, Berater und Betriebsleiter, Farmtastic
     
  • Sich den Übergang zu regenerativem Landbau bezahlen lassen, wie geht das?
    Michael Spandern, Agreena Carbon, Dänemark Carbon Farming
     
  • Von der Digitalisierung zur Hybridlandwirtschaft: Erfahrungen aus 11 Jahren regenerativer Landwirtschaft mit dem Claydon-System auf mittelschweren und schweren Böden
    Bernd Bundstein, IT-Consultant, Geschäftsführer und Massentierhalter von Regenwürmern, Moringen, NIedersachsen:
    Einführung durch Ackerbauzentrum Niedersachsen (NAN) und Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (GkB)
  • Das Mikrobiom des Bodens und des Menschen. Ein Systemvergleich mit praxisorientierter Mehrwertanalyse'
    Peter Szekeres, Diplom-Biologe

 

EXKURSIONEN

  • Exkursion zum Hof Hartmann: Agroforst, Beetlebank und Citizen Science Projekt: Das ABC der Biodiversität auf dem Hof Hartmann in Rettmer
  • Fokusvortrag mit Exkursion: Kiebitz, Feldlerche und Schafstelze - Schlüsselarten für ein intaktes Agrarökosystem
    Elke Beneke, UNB, Landkreis Lüneburg und Matthias Koitzsch, Landschaftsarchitekt
Stand: 14.04.2024


Kontakt:
Anne Zetl
Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: