© Heidi Meine-Schwenker

LKV-Daten richtig interpretieren - Was sagt mir der Milchleistungsprüfungsbericht?

print
Webcode: 01036407

Der Milchleistungsprüfungsbericht (MLP) der den Milchviehbetrieben einmal monatlich durch den Landeskontrollverband (LKV) zur Verfügung gestellt wird, liefert Daten, die wertvolle Hinweise auf die Herdengesundheit und die Gesundheit einzelner Kühe geben.

Dies betrifft sowohl die Eutergesundheit als auch die Stoffwechsellage.

Außerdem geben sie Aufschluss darüber, ob eine adäquate Fütterung erfolgt und helfen bei Entscheidungen in züchterischer Hinsicht.


Außerdem geben sie Aufschluss darüber, ob eine adäquate Fütterung erfolgt und helfen bei Entscheidungen in züchterischer Hinsicht.

Doch wie filtere ich die wichtigen Informationen heraus, welche sind es und welche Rückschlüsse kann ich daraus ziehen?

Viele Milchviehbetriebe nutzen diesen wertvollen Informationsschatz der LKV-Daten noch viel zu wenig.

Auch für Großtierpraktiker enthält der MLP-Bericht sehr wichtige Informationen!

So richtet sich dieses Seminar sowohl an Tierärzte als auch an Landwirte.

Anerkennung für ATF -Stunden ist beantragt.


NEUER TERMIN!

Datum:    23.03.2021,  09:30 - 16:30 Uhr


Kosten:  Seminargebühren 95,00 Euro, zzgl. Verpflegung 23,00 Euro (Getränke, Obst, Joghurt, Mittagessen, Kaffeemahlzeit)
Gesamtgebühr 118,00 Euro

Stand: 16.07.2020


Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: