© Hans-Jürgen Wege

Dialog auf Augenhöhe

print
Webcode: 01031707

Das LBZ Echem hat sich vorgenommen, stärker auf Verbraucherinnen und Verbraucher zuzugehen und kritische Fragen zu Tierwohl und Nachhaltigkeit aufzugreifen und zu diskutieren. Wir möchten eine Plattform anbieten, auf der sich Landwirte und Verbraucher auf Augenhöhe begegnen, ins Gespräch kommen und wenn es gut gelingt sogar die Perspektiven wechseln.

 


I. Die Veranstaltungsreihe "Echemer Dialog" startete am 8. Dezember 2016 mit eine Lesung des Autors und Landwirtes Matthias Stührwoldt. Nach seinen plattdeutschen "Melkbuergeschichten", denen etwa 100 Gäste im Lüneburger Glockenhaus aufmerksam lauschten, wurden in einem Autorengespräch vertiefende Aspelkte des Bauernlebens und der Milchwirtschaft diskutiert.

II. Am Freitag, den 17. März 2017 fand als zweite Dialogveranstaltung der Workshop mit Hofrundgang zum Thema „Milchviehhaltung - kritische Fragen auf dem Futtertisch“ im LBZ Echem statt.

III. Die Vorführung des Filmes "Bauer unser" im Scala Programmkino in Lüneburg am 15. Feburar 2018 erreichte ein breites Publikum, das im Anschluss an den Film mit einigen regionalen Landwirt*innen diskutierte.

IV. Am 24. November 2018 fand im LBZ Echem die vierte Dialog-Veranstaltung mit dem Titel "Nutztierhaltung im Wandel - Verbraucherverhalten und Landwirtschaft der Zukunft" statt. Anschauliche und sehr informative Vorträge von Wissenschaftlern, Start-Up-Unternehmern und Landwirten luden zu Gespräch und Diskussion ein.

V. Am 31.01. und 01.02.2019 lockte "Fräulein Brehms Tierleben“ mit dem Stück "Bos primigenius taurus – Die Kuh" insgesamt etwa 200 Zuschauer in die KulturBäckerei in Lüneburg. Ein anschaulicher Theater-Vortrag und eine lebhafte Diskussion mit Milchviehhaltern über das Wesen der Kuh und unseren Umgang mit diesen Wiederkäuern begeisterten das Publikum.

VI. Wissen und genießen - Nachhaltigkeit auf dem Teller. Die 6. Veranstaltung im Rahmen des Echemer Dialogs fand am Freitag, den 15.11.2019 von 17.00 - 19.30 Uhr im LBZ Echem statt. Hierbei standen die Besonderheiten einer Weidehaltung von Fleischrindern in Bezug auf Artenvielfalt, Tiergerechtheit und Klimaschutz im Mittelpunkt.

VII: Speed-Dating: Unser täglich Brot - Kirche und Landwirtschaft im Gespräch. Am Freitag, den 28. Feburar 2020 traffen sich bei einem abendlichen Vier-Gänge-Essen Menschen aus Kirche und Landwirtschaft, um über ihre Sicht auf aktuelle Themen in der Landwirtschaft zu sprechen.

Jedes Winterhalbjahr erfüllen 2-3 Events den Echemer Dialog mit Leben.

Die nächste Veranstaltung wird voraussichtlich am 27. November 2020, die Wiederauflage von Fräulein Brehms Tierleben sein. Dieses Mal mit dem Stück "Sus scrofa domestica - Das Schwein" und anschließedner Diskussion mit der Schauspielerin und Schweinehalter*innen.

Stand: 27.03.2020


Kontakt:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: