Echemer Herdenmanager Rind

© Hans-Jürgen Wege/Tonwert21
Weiterbildung im LBZ

Rinder

Eutergesundheit stärken - Antibiotikaeinsatz senken

ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG! Aufgrund eines Referentenausfalls wird das Seminar verschoben. Der Alternativtermin wird in Kürze bekannt gegeben! Noch immer zählen Probleme im Bereich der Eutergesundheit zu den häufigsten Abgangsursachen von Milchkühen.  Gerade im Hinblick auf das Ziel, langlebige gesunde Milchkühe mit hoher Nutzungsdauer zu halten, ist die Erhaltung einer guten Eutergesundheit ein wichtiger Aspekt. Aber nicht nur aus tierschutzrechtlicher Sicht ist eine gute Eutergesundheit im Bestand anzustreben, denn die Gesundheit der Tiere ist eng mit wirtschaftlichen Aspekten verknüpft. mehr

Akupunktur und Taping beim Rind

Gerade im Hinblick auf das Ziel, den Medikamenteneinsatz in der Nutztierhaltung zu senken, wächst bei vielen Landwirten das Interesse an alternativen Behandlungsmethoden. In diesem Zusammenhang bieten auch die Akupunktur sowie das Taping vielfältige Möglichkeiten. mehr

Sachkundelehrgang für Rinderhaltung

Das Tierschutzgesetz und die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verlangen von allen Personen, die Tiere halten, pflegen oder betreuen, entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit denselben. Seit 2002 werden Lehrgänge zur Erlangung eines Sach- und Fachkundenachweises zur Rinderhaltung vom LBZ Echem angeboten. mehr

Echemer Herdenmanager Rind

Ein kompetentes und professionell betriebenes Herdenmanagement ist eine wichtige Voraussetzung, um auch in Zukunft wirtschaftlich und tiergerecht Milch erzeugen zu können.   mehr

  • 1

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: