© Hans-Jürgen Wege
Futterkonktrolle Ferkelaufzucht
© Hans-Jürgen Wege
Ansatzübungen bei der Melkausbildung

Die Überbetriebliche Ausbildung im LBZ

print
Webcode: 01030595

Alle Auszubildenden des Berufes Landwirt/in in Niedersachsen nehmen im 2. und im 3. Lehrjahr an jeweils einem einwöchigen Lehrgang der Überbetrieblichen Ausbildung im Bereich Schweinehaltung, Rinderhaltung oder Geflügelhaltung teil.


Förderung des Lehrgangs - © Claudia Kienitz
Förderung des Lehrgangs - © Claudia Kienitz
Förderung des Lehrgangs - © Claudia Kienitz
Förderung des Lehrgangs - © Claudia Kienitz

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) Echem führt die Überbetriebliche Ausbildung mit dem Ziel durch, allen Lehrgangsteilnehmern/innen die erforderlichen Grundfertigkeiten und Grundkenntnisse in der Rinder- und Schweinehaltung zu vermitteln, um die zukünftigen Landwirte auf die vielseitigen Anforderungen des landwirtschaftlichen Berufs vorzubereiten.

Mit dem Neubau der Lehrwerkstätten Rind und Schwein sind wir in der Lage, die Ausbildung in modernen Ställen und gut ausgestatteten Lehrsälen durchzuführen. Durch die Modernisierung des Internats sorgen wir für eine bequeme Unterbringung und einen angenehmen Aufenthalt im LBZ Echem.

Stand: 18.09.2017


Kontakt:
Kienitz, Claudia
Koordinatorin Überbetriebliche Ausbildung
Telefon: 04139 698-115
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: