f


 

Neue Perspektive: Die Echemer Kuhbrille

© Wolfgang Ehrecke
Kuhbrille Eurotier
 

Nutztierhaltung im Wandel - Verbraucherverhalten und Landwirtschaft der Zukunft

© Jan Hempler
Sau mit Ferkeln
 

Kastration mit Isofluran, Erfahrungen und praktische Durchführung am 28.11.18

© Andreas Tamme
Ferkel an Gesäuge
 

Akupunktur beim Rind

© Andreas Tamme
neugierige Milchkuh
 

Einkauf ab Hof

© Niko Mammen
Rind

Neue Perspektive: Die Echemer Kuhbrille

Wie wäre es, mit den Augen einer Milchkuh durch einen Stall zu gehen und selbst zu erfahren, dass Kühe ein ganz anderes Sichtfeld und Sehvermögen haben als wir Menschen? Das LBZ Echem präsentierte bei der EuroTier 2018 die neu entwickelte "Echemer Kuhbrille". mehr

Nutztierhaltung im Wandel - Verbraucherverhalten und Landwirtschaft der Zukunft

Das LBZ Echem lädt am 24. November 2018 zum vierten Echemer Dialog "Nutztierhaltung im Wandel - Verbraucherverhalten und Landwirtschaft der Zukunft" in das landwirtschaftliche Bildungzentrum nach Echem ein. Verschiedene Vorträge von Wissenschaftlern, Start-Up-Unternehmern und Landwirten sollen zu Gesprächen anregen. mehr

Kastration mit Isofluran, Erfahrungen und praktische Durchführung am 28.11.18

Ab dem 01.01.2019 ist die betäubungslose Kastration männlicher Ferkel in Deutschland verboten.   Die Alternativen;   Immunokastration Jungebermast Narkoseverfahren mit der Spritze (Ketamin und Apazeron)                                             oder Inhalationsnarkose (Isofluran) „vierter Weg“ Lokalanästhesie mehr

Akupunktur beim Rind

Gerade im Hinblick auf das Ziel, den Medikamenteneinsatz in der Nutztierhaltung zu senken, wächst bei vielen Landwirten das Interesse an alternativen Behandlungsmethoden. In diesem Zusammenhang bietet die Akupunktur vielfältige Möglichkeiten. mehr

Einkauf ab Hof

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum verkauft regelmäßig Fleisch von eigenen Weidetieren. mehr

Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: