Intensivkurs zur Rinderfütterung

© Rüdiger Dägling Fotografie
 

Taping bei Rindern

© Heino Martens
 

Einsatz von Fermentgetreide und vitalisiertem Wasser im Stall

© Andreas Tamme
 

Homöopathie bei Schafen und Ziegen - Homöopathische Stallapotheke Teil 2

© Wolfgang Ehrecke

Seminare

Intensivkurs zur Rinderfütterung

Die Gesundheit und die Leistung unserer Milchkühe steht und fällt mit einer auf den Bedarf abgestimmten Fütterung. Besonders schwierig ist die Fütterung um den Abkalbezeitraum und während des Starts in die Laktation. Hier wird ein Grundstein für die Leistungsdaten und die Nutzungsdauer einer Kuh gelegt. Zusätzliche Herausforderungen bringt die Dürre des letzten Jahres mit sich. Dieser Intensivkurs soll Sie auf den neuesten Stand der besten Fütterung bringen, aber zur  Diskussion sowie fruchtbaren Austausch zwischen den untengenannten Berufsgruppen rund um die Milchviehhaltung beinhalten. mehr

Taping bei Rindern

Gerade im Hinblick auf das Ziel, den Medikamenteneinsatz in der Nutztierhaltung zu senken, wächst bei vielen Landwirten das Interesse an alternativen Behandlungsmethoden. In diesem Zusammenhang bietet auch das Taping zahlreiche Möglichkeiten, die im Mittelpunkt dieses Seminars stehen sollen. Im Bereich des Bewegungsapperates, bei Verletzungen, Entzündungen, Ödemen - die Methode des Tapings ist sehr vielseitig einsetzbar.  mehr

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Kaninchen

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für Kaninchen am LBZ Echem an. mehr

Einsatz von Fermentgetreide und vitalisiertem Wasser im Stall

In Zeiten zunehmender Antibiotikaresistenzen und eingeschränkter Einsatzmöglichkeiten von Antibiotika und gleichzeitigem Abrufen von Höchstleistungen unserer Milchkühe, macht es Sinn, sich mit Verbesserungsmöglichkeiten in der Haltungsform sowie Möglichkeiten der Prophylaxe von Krankheiten mit Hilfe natürlicher und gleichzeitig kostengünstiger Verfahren zu beschäftigen. Das Immunsystem der Tiere wird durch diese Verfahren gestärkt und somit für mehr Wohlbefinden und Vitalität gesorgt. Das führt zu einer verbesserten Qualität Ihrer Produkte. Der Einsatz von Desinfektionsmitteln und Medikamenten wird heruntergefahren. mehr

Homöopathie bei Schafen und Ziegen - Homöopathische Stallapotheke Teil 2

Die Homöopathie ist eine wirksame und kostengünstige Behandlungsmethode, die gerade in der Nutztierhaltung hervorragend eingesetzt werden kann und zur erheblichen Stabilisierung der Gesundheit des einzelnen Tieres und der Herde beitragen kann. Neben erheblicher Kostenersparnis gibt es keine Wartezeit, was für den Halter von lebensmittelliefernden Tieren ein wichtiger Gesichtspunkt ist. mehr

Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: