Erster Spatenstich für neues Bildungszentrum in Echem

© Hans-Jürgen Wege, Fotografie
 

Feierliche Eröffnung des LBZ Echem

© Hans-Jürgen Wege
 

Kunst am Bau: Tiere auf Stelen

© Birgit Sunder
 

Straße in Echem nach verstorbenem Kammerpräsidenten benannt

© Hans-Jürgen Wege

Modernisierung

Erster Spatenstich für neues Bildungszentrum in Echem

Mit dem symbolischen Spatenstich haben am 22. November 2013 Arendt Meyer zu Wehdel, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Martina Wojahn, Geschäftsführerin des Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem (LBZ), und der Niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer den Beginn des Um- und Ausbaus des LBZ in Echem gestartet. mehr

Feierliche Eröffnung des LBZ Echem

Ein großer Tag für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Echem wurde am 5 September 2015 in Anwesenheit von 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft feierlich eröffnet. Damit endet eine fünfjährige Planungs- und Bauzeit, in der das LBZ modernisiert und erweitert wurde. Im Anschluss an die offizielle Feier fanden ein buntes Hoffest und eine Scheunenparty statt, zu denen weit über 5.000 Besucher aus ganz Niedersachsen kamen. mehr

Kunst am Bau: Tiere auf Stelen

Im Zuge der Modernisierung des LBZ Echem, wurden zwei Kunstwerke als "Kunst am Bau" durch die Künstlerin Sina Heffner realisiert, die an zentraler Stelle des Hauptgeländes des LBZ und vor dem Schweinestall platziert wurden. mehr

Straße in Echem nach verstorbenem Kammerpräsidenten benannt

Die Straße zu den neuen Ställen des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums (LBZ) in Echem, in denen künftig die Ausbildung in der konventionellen und ökologischen Schweinehaltung stattfinden wird, trägt ab dem 5. September 2015 offiziell den Namen „Meyer-zu-Wehdel-Straße“. Damit wird das Engagement des Anfang des Jahres verstorbenen Präsidenten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Arendt Meyer zu Wehdel, für den Ausbau und die Modernisierung des LBZs gewürdigt. mehr

  • 1

NDR-Fernsehbeitrag zur Kuhbrille

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: