f


© Thomas Siepmann / pixelio.de
Grillfleisch
© Rainer Sturm / pixelio.de
Terrassen-Grillen
© Karin Nichter-Wolgast
Aufgeschnittener Braten

Direktvermarktung - von der Weide auf den Teller

print
Webcode: 01034256

Mit steigender Tendenz bevorzugen Verbraucher landwirtschaftliche Produkte aus der Region. 

Auf Frische und Transparenz der Herkunft wird immer mehr Wert gelegt. Landwirte, die ihre Produnkte auf kurzen Wegen vermarkten wollen, beliefern Wochenmärkte oder den Lebensmitteleinzelhandel oder entscheiden sich zusätzlich für eine hofeigene Weiterverarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Ihre Einkommenssituattion können sie, gerade in Krisenzeiten, mit der Verarbeitung und dem direkten Absatz ihrer Produkte verbessern.


Dieses Seminar richtet sich an alle Fleisch produzierenden Landwirte und Halter von Weidetieren (Fleischrinder, Gehegewild, Schafe, Ziegen etc.), die mit dem Gedanken spielen, eine Direktvermarktung aufzubauen. Der Kurs vermittelt hierzu das Basiswissen.


Datum:                22.02.2019                  10.00 - 16.30 Uhr

Gebühr:                95,00 Euro       zzgl. Verpflegung: 17,00 Euro    gesamt: 112,00 Euro

Programm:
- persönliche und betriebliche Vorraussetzungen
- rechtliche Grundlagen
- behördliche Vorgaben
- Gebäudeausstattung
- Lebensmittelrecht
- Hygienekonzepte
- Arbeitszeit
- Standort
- Wirtschaftlichkeit und Finanzierbarkeit
- Marketing, Absatzwege
- Praktikerbericht

Stand: 19.09.2018


Downloads



Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: