© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege

Feierliche Eröffnung des LBZ Echem

print
Webcode: 01030492

Ein großer Tag für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Echem wurde am 5 September 2015 in Anwesenheit von 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft feierlich eröffnet. Damit endet eine fünfjährige Planungs- und Bauzeit, in der das LBZ modernisiert und erweitert wurde. Im Anschluss an die offizielle Feier fanden ein buntes Hoffest und eine Scheunenparty statt, zu denen weit über 5.000 Besucher aus ganz Niedersachsen kamen.


„Das neue LBZ setzt Maßstäbe in der landwirtschaftlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung“, sagte Kammerpräsident Gerhard Schwetje in der anschließenden Pressekonferenz. Das Bildungszentrum sei ein Meilenstein für Niedersachsen mit Strahlkraft weit über die Landesgrenze hinaus. Die Zusammenführung der Rinder- und Schweinehaltung in Echem, das Nebeneinander von konventioneller und ökologischer Tierhaltung sowie das pädagogische Konzept mit ausgewogenen Praxis- und Theorieanteilen sei in dieser Art „einzigartig in Deutschland“. Als „wichtig“ bezeichnete Schwetje den Ansatz, die Verbraucher über die Methoden moderner Tierhaltung direkt in den Ställen zu informieren. Damit werde nicht nur Aufklärungsarbeit geleistet, sondern auch zur Annäherung von Landwirtschaft und Gesellschaft beigetragen.

Führungen über die neue Anlage waren genauso begehrt wie Bauernhof-Stationen für Kinder und Scheunenparty am Abend. Es begann mit einem offiziellen Empfang mit gut 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und endete mit einer rauschenden Party mit weit über 1.000 Gästen.

Ob Minister und Präsidenten beim Durchschneiden des Bandes, Kinder beim Kennenlernen der Tiere oder erwachsene Besucher beim Besichtigen der Ställe - wir haben O-Töne und Bilder eingefangen und einen stimmungsvollen Tag in einem viereinhalb minütigen Film festgehalten. Schauen Sie selbst.

Stand: 02.05.2019


NDR-Fernsehbeitrag zur Kuhbrille

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: