Angebote für Schulklassen auf Anfrage

print
Webcode: 01036782

Ob Grundschulklasse oder Leistungskurs - wir bieten auf Anfrage allen Altersgruppen passgenaue Bildungsangebote zu Themen rund um die Tierhaltung. Die Kinder und Jugendlichen können unsere Tiere hautnah erleben und durch ganz praktische Erfahrungen mit allen Sinnen lernen.


Im LBZ Echem halten wir Milchvieh, Mutterkühe, Schweine (konventionell und ökologisch), Schafe und Ziegen sowie einige Hühner. Dadurch können wir Tierhaltung zeigen und erlebbar machen und direkt in den Ställen auf Haltungsbedingungen und betriebliche Abläufe eingehen. Die Teilnehmenden erweitern ihr Wissen über Nutztierhaltung, und reflektieren ihr eigenes Konsumverhalten.

Eine absolute Besonderheit ist, dass wir im LBZ Echem sowohl konventionelle Schweinehaltung (Sauen, Ferkelaufzucht und Mast) als auch eine nach Bioland-Richtlinien anerkannte ökologische Schweinehaltung (ebenfalls Sauen, Ferkelaufzucht und Mast) zeigen können. Die Besuchsgänge rund um die Schweineställe bieten direkte Einblicke und sehr gute Vergleichsmöglichkeiten der beiden Haltungsformen.

Bei Milchkühen und Kälbern können wir das Lernen in direktem Tierkontakt ermöglichen. In den Wintermonaten, wenn Schafe, Ziegen und unsere Mutterkühe im Stall sind, ist das auch bei diesen Tierarten möglich.

Als Arche-Betrieb halten wir drei vom Aussterben bedrohte Haustierrassen: Vorwerkhühner, Leineschafe und Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind. Auch dieses Themenfeld können wir also in einem entsprechenden Bildungsangebot anschaulich und fundiert bedienen.

Für Grundschulkinder und Schüler*innen bis zur sechsten Klasse bieten wir in einer Hofrallye verschiedene Lernstationen in den Ställen, in denen sowohl auf die Bedürfnisse der Nutztiere als auch auf die Aufgaben von Landwirt*innen eingegangen wird. Die Kleinsten sammeln Eier und sortieren sie mit der beliebten Eiersortiermaschine. Sie schieben Kühen, Kälbern und Schafen das Futter ran oder Melken von Hand unsere Kuh-Attrappe Karla. Mit älteren Kindern mischen wir z.B. eine Futterration für ein Milchkuh an oder kadieren Schafwolle.

Schüler*innen ab der siebten Klasse erarbeiten beispielsweise mit dem "Tierwohlcheck" wie die Haltungsbedingungen gestaltet sein müssen, damit es den Tieren gut geht und sie gute Leistungen erbringen. Möglich sind auch Rollenspiele, in denen die Kinder/Jugendlichen nach einem Hofrundgang aus der Perspektive von Landwirt*innen oder Verbraucher*innen zum Thema "nachhaltige Nutztierhaltung" diskutieren. 

Gruppen aus den Klassenstufen 10 - 13 erhalten kurze Vorträge unserer Fachleute und/oder erarbeiten sich die Schweine- und Rinderhaltung anhand von Arbeitsblättern oder einer digitalen Rallye auf dem Smartphone (App Actionbound). Auch für diese Altersgruppe darf natürlich der Tierkontakt vor Ort nicht fehlen.

Wir bereiten die Themen methodisch vielfältig und altersgerecht in Angeboten zwischen zwei und drei Stunden auf. Wir können dabei auf viele Wünsche eingehen und Ihnen ein passgenaues Programm anbieten. Sprechen Sie uns also gerne an, wenn Sie Interesse haben. Der Preis pro Kind liegt bei 5 bis 10 Euro und variiert je nach Dauer und Vorbereitungsaufwand.

Die Teilnahme am Mittagessen ist nach Absprache zu folgenden Preisen möglich.

Kinder 7-10 Jahre: 6 Euro
Jugendliche 11-17 Jahre: 8 Euro
Erwachsene (ab 18 Jahre): 12 Euro

Übrigens: Wer Tierhaltungsthemen im Unterricht mit Hilfe informativer und unterhaltsamer Kurzfilme vermitteln möchte, kann dies mit unserer Kurzfilmreihe Tier.Haltung.Verstehen tun. Die Filme sind auch für die Vor- und Nachbereitung eines Besuches im LBZ Echem sehr gut geeignet.

Stand: 19.05.2020


Kontakt:
Bettina Labesius
Schaufenster Landwirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-124
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Anne Zetl
Schaufenster Landwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04139 698-143
Telefax: 04139 698-100
E-Mail: