© Carmen Kirsch

Das alte Pferd - lange fit und gesund halten

print
Webcode: 01040946

Am 01.03.2023 wird am LBZ Echem die Frage geklärt, wie man sein Pferd u.a. mit Hilfe von Naturheilkunde fit und gesund bis ins hohe Alter halten kann.



Frau Gromöller, B.Sc. agr. und erfahrene Tierheilpraktikerin, wird Sie an diesem Tag durch das Thema führen. Dabei wird auf folgende Aspekte eingegangen werden: 

  • Wann ist ein Pferd alt?
  • Altersbedingte Veränderungen an Körper und Verhalten
  • Besonderheiten bei der Fütterung und in der Haltung erkennen und umsetzen
  • Gesundheitsvorsorge: Zähne, Verdauungstrakt/ Endoparasiten, Bewegungsapparat, Atemwege, Stoffwechsel und Fellwechsel
  • Naturheilkundliche und homöopathische Begleitung und Behandlung von typischen „Altersbeschwerden“ beim Pferd

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an alle, die sich vor Allem für die Haltung und Pflege von älteren Pferde interessieren.

Termin: 01.03.2023, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Anmeldeschluss: 15.02.2023
Maximale Teilnehmendenzahl: 20 
Kosten: 135€ inkl. Tagesverpflegung
Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier online für die Veranstaltung an. 


Derzeit gelten am LBZ Echem folgende Corona-Auflagen:

Der Zugang zu unseren Kursen ist nur gestattet, wenn Sie frei von Erkältungssymptomen, Unwohlsein und anderen Krankheitserscheinungen sind. Das Tragen einer Mund- Nasenbedeckung ist auf dem gesamten Gelände des LBZ (auch in Innenräumen) freiwillig.Im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen können für einzelne Veranstaltungen weitergehende Regelungen festgelegt werden.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Kleidungswahl für das Seminar, dass die Räume häufig gelüftet werden und es bei der derzeitigen Witterung kalt sein kann. Ein „Zwiebellook“ hat sich bewährt.  

Weitere Informationen zu unseren Corona-Präventionsmaßnahmen finden Sie hier.

Stand: 12.10.2022


Kontakt:
Marlene Lorenzen
Koordinatorin Weiterbildung
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: