© ISN / Jaworr
© Frederike Sürie

Jetzt läuft’s rund – Tagesseminar zur Klauengesundheit von Schweinen

print
Webcode: 01041430

Ein einwandfreies Fundament, fitte Schweine, die auf vier gesunden Klauen fest im Leben stehen: Das ist das Ziel der Klauenpflege in unserer Sauenherde Am LBZ Echem ist die Klauenpflege seit langem fester Bestandteil des Herdenmanagements. Unser Wissen und unsere jahrelangen Erfahrungen möchten wir nun im Rahmen eines eintägigen Seminares begleitet durch den Schweinegesundheitsdienst der LUFA Nordwest an Sie weitergeben.


Ablauf des Seminars:
Dieses Seminar setzt sich aus einer theoretischen Einführung am Vormittag und zwei praktischen Einheiten. Es findet mit maximal zwölf Personen statt, um intensive Einblicke in die Praxis sicherstellen zu können.   

Theoretische Einführung:

  • Bedeutung der Klauenpflege & Einflussfaktoren auf eine gesunde Schweineklaue | Jan Hempler, Berater Koordinator Lehrwerkstatt Schwein, LBZ Echem
  • Allgemeine Anatomie – Schwerpunkt: Bewegungsapparat, Klaue | Schweinegesundheitsdienst LUFA Nordwest
  • Typische Klauenerkrankungen – erkennen, bewerten & behandeln | Schweinegesundheitsdienst LUFA Nordwest                                                                                       

Praktische Einheiten:

  • Biomechanik – Bewegungsabläufe beobachten & bewerten | Schweinegesundheitsdienst LUFA Nordwest                                                           
  • Klauenpflege im Praxisbetrieb der Sauenherde des LBZ Echem | Mareike Breitfeld, Ausbilderin am LBZ Echem

Wichtige Hinweise:

  • Für die Teilnahme an den praktischen Einheiten ist eine 24-stündige Schweinefreiheit Voraussetzung. Das bedeutet für Sie: Ihr letzter Kontakt zu Schweinen muss vor 13 Uhr am Vortag zum Seminar gewesen sein.
  • Stallkleidung wird vom LBZ Echem gestellt – Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kleidergröße (T-Shirts und Bundhosen) an.
  • Bitte bringen Sie sich frische Wechselunterwäsche und Socken mit. Ein kombiniertes Shampoo- und Duschgel wird gestellt – sollten Sie hier eigene Produkte bevorzugen, bitte wir diese ebenfalls mitzubringen.

Termine 2023:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Anmeldeportal der LWK Niedersachsen. Gibt es keine freien Plätze mehr, können Sie sich über den Button "Vormerken lassen" auf die Warteliste setzen. Diese Warteliste gilt nur für den jeweiligen Kurs und ist nicht übertragbar.

  • 11.07.2023 - Um zur Anmeldung zu kommen, klicken SIe bitte hier
  • 12.09.2023 - Um zur Anmeldung zu kommen, klicken SIe bitte hier

Wir freuen uns auf Sie! 


Veranstaltungsort

Landwirtschaftliches Bildungszentrum LBZ Echem
Zur Bleeke 6
21379 Echem


Stand: 23.01.2023


Kontakt:
Marlene Lorenzen
Koordinatorin Weiterbildung
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Luise Köpke
Fachreferentin Kompetenzzentrum Klaue, Projektkoordination EIP CCS
Telefon: 04139 698-115
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: