© Susan Wohlmuth-Meinicke
© Wolfgang Ehrecke

Echemer Sommertagung Klaue 2021

print
Webcode: 01035109

Wir freuen uns am 08.Mai 2021 unsere Echemer Sommertagung Klaue als Hybridveranstaltung durchführen zu können!

Neben 80 Teilnehmer*innen vor Ort können sich weitere Interessierte die Vorträge online anschauen, da diese live gestreamt werden. Neben interessanten Vorträgen und einer Begleitmesse werden wir am Nachmittag ausreichend Raum für kollegiale Gespräche bieten, um den Austausch zwischen Landwirt*innen, Klauenpfleger*innen, Tierärt*innen und allen Personen, die rund um die Klaue arbeiten, zu fördern.


Organisatorisches

Veranstalter: Landwirtschaftliches Bildungszetrum (LBZ) Echem

Termin: 08. Mai 2021

Veranstaltungsort: Maschinenhalle des LBZ Echem. Hier können wir ausreichend Abstand halten und gut lüften.

Anmeldung: Die Anzahl der Teilnehmer wird auf 80 begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Online-Anmeldung erforderlich.

Um zur Anmeldung zu gelangen, klicken Sie bitte auf diesen Link.

Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung nicht möglich! 

Die Teilnahme ist nur gestattet, wenn Sie bei der Anreise eine offizielle Bestätigung eines negativen Covid-19-Tests (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest) vorlegen, der innerhalb der letzten 48 Stunden vor Anreise zum LBZ durchgeführt wurde. (Seit dem 8. März 2021 können sich alle Bürgerinnen und Bürger einmal wöchentlich kostenfrei mit einem Antigen-Test zum Beispiel in Apotheken oder einem Testzentrum testen lassen. Bitte informieren Sie sich über die Testmöglichkeiten bei Ihnen vor Ort.)

Weitere Informationen zu unseren Corona-Präventionsmaßnahmen finden Sie hier.

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zum 05. Mai 2021 möglich.

Live Stream: Die Teilnahme am Live Stream der Vorträge ist kostenlos. In Kürze finden Sie hier weitere Informationen

Messe: Die Tagung wird durch eine Messe begleitet. Interessierte Austeller*innen wenden sich bitte an Heike Hencke; Email: Heike.Hencke@lwk-niedersachsen.de, Telefon: 04139/698-114


Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung  (Kaffee, Kuchen, Mittagessen) : 45 ;  Student*innen / Schüler*innen incl. Verpflegung mit Nachweis : 40 €

Anreise: PKW: Der Besucherparkplatz liegt am Ortseingang Echem, Landesstraße 2. 

Bahn:  Vom Bahnhof Echem gelangen in Sie fußläufig in 7 Minuten zum LBZ.


Programm            

8:00 Uhr    Anmeldung, Ankommen, Austausch, Messestände

9:00 Uhr    Grußwort 

Martina Weber, Geschäftsführung LBZ Echem

9:10  Uhr    Aktuelles aus dem Kompetenzzentrum Klaue des LBZ Echem 

Susan Wohlmuth-Meinicke, Koordinatorin Kompetenzzentrum Klaue

9:30 Uhr    Wo stehen wir? PräRi-Studie zum Status Quo der Tiergesundheit mit Schwerpunkt Klaue 

Prof. Dr. med. vet. Kerstin Müller, Geschäftsführende Direktorin Klinik für Klauentiere der Freien Universität Berlin

10.30 Uhr    Auf die Weide mit der Kuh und was sagt die Klaue dazu?

Dr. med. vet. Charlotte Kröger,  Praxisgemeinschaft für Klauengesundheit Dres, Fiedler, Grimm und Kröger, München

11.15 Uhr    Kaffeepause

11.45 Uhr    Faktoren einer gelungenen Zusammenarbeit zwischen Klauenpflege und Herdenmanagement - ein Praxisbericht 

Hannah Schmidt, Herdenmanagerin der Mutterkuhherde Fielmann, Gut Marutendorf ;

Jens Radek, Klauenpfleger, Breiholz, Schleswig-Holstein

12.30 Uhr    Mittagessen

13:30 Uhr Einführung in den kollegialen Austausch in Form eines Open Space

Martina Weber, Geschäftsführung LBZ Echem

14:00 Uhr Austausch in Kleingruppen über vorher festgesetzte Themen

15:30 Uhr Ergebnispräsentation der Kleingruppen im Plenum

ca: 16:00 Verabschiedung der Teilnehmer*innen bei Kaffee und Kuchen

Stand: 14.04.2021


Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Kompetenzzentrum Klaue
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: