© Wolfgang Ehrecke

Grundlehrgang Klauenpflege

print
Webcode: 01010586

Das Ziel des einwöchigen Grundkurses ist der Einstieg in die professionelle Klauenpflege. Sie lernen im theoretischen Teil die Grundlagen der Anatomie der Klaue, die wichtigsten Klauenerkrankungen sowie das Erkennen von Lahmheiten kennen. Sie werden in die funktionelle Klauenpflege praktisch eingeführt. Unter Anleitung führen Sie die Klauenpflege am lebenden Tier durch und üben sich in Messerschleifen, Verband anlegen, Klotz kleben und der Werkzeugkunde.


Die Basis der heutigen professionellen Klauenpflege sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur funktionellen Klauenpflege der Universität Utrecht (NL), die maßgeblich von Prof. E. Toussaint Raven in den 70er Jahren erarbeitet wurden. Diese Erkenntnisse wurden durch neuere wissenschaftliche Forschungsergebnisse weiterentwickelt und fließen in unsere Lehre ein. Anhand des überarbeiteten, angepassten 5 Punkte Schema nach Toussaint Raven lernen Sie eine weltweit anerkannte standardisierte Vorgehensweise zur Klauenpflege kennen.

Unsere Grundkurse führen wir in einer Gruppenstärke von 12 Teilnehmer*innen durch. In den praktischen Unterweisungen arbeiten Sie mit fünf anderen Teilnehmer*innen angeleitet durch eine/n praktische/n Instrukteur*in zusammen. Der Unterricht und die praktischen Unterweisungen erfolgen je nach Unterrichtseinheit durch pädagogisch ausgebildete praktische Ausbilder*innen (Instrukteur*innen), die langjährig in der Klauenpflege tätig sind, Tierärzt*innen und Agraringenieur*innen.

Eine Rechnung über den ausgeschriebenen Betrag erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn. Eine Teilnahme am Lehrgang ist nur möglich, wenn der Rechnungsbetrag vor Lehrgangsbeginn bezahlt ist.

Für eine Anmeldung klicken Sie bitte auf das jeweilige Wunschdatum. Sie können sich auch gerne so melden, dann setzen wir Sie auf eine Warteliste.

Termine 2020
08.06. bis 12.06.2020  AUSGEBUCHT
06.07. bis 10.07.2020  
07.09. bis 11.09.2020  AUSGEBUCHT
26.10. bis 30.10.2020   AUSGEBUCHT
02.11. bis 06.11.2020   AUSGEBUCHT

14.12. bis 18.12.2020

Kosten ab 01.08.2020: 854,00 Euro (Lehrgangsgebühren 540,00 € , Vollverpflegung 174,00 € und Unterbringung im DZ 140,00 € , im EZ 160,00 €)

Kosten ab 01.01.2021: 929,00 Euro  (Lehrgangsgebühren 615,00 € , Vollverpflegung 174,00 € und Unterbringung im DZ 140,00 € , im EZ 160,00 €)

Verpflegung ist verpflichtend zu buchen.

Termine 2021:
11.01. bis 15.01.2021
15.02. bis 19.02.2021
19.04. bis 23.04.2021
31.05. bis 04.06.2021
21.06. bis 25.06.2021
06.09. bis 10.09.2021
20.09. bis 24.09.2021
11.10. bis 15.10.2021
08.11. bis 12.11.2021
06.12. bis 10.12.2021

Dauer
Beginn am 1. Tag  (i. d. R. montags) 09:00 Uhr, Ende am 5. Tag (i. d. R. freitags) ca. 16:00 Uhr

Ort:
LBZ Echem, Zur Bleeke 6, 21379 Echem

Mindest-/Höchstteilnehmerzahl:
6/ 12/ 18

Mitzubringen:
saubere Arbeitskleidung zum Wechseln, Stiefel mit Stahlkappe (Normbezeichnung: Sicherheitsstiefel Typ S5)

Stand: 15.06.2020


Kontakt:
Lars Schulz
Koordinator
Telefon: 04139 698-116
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Heike Hencke
Verwaltung
Telefon: 04139 698-114
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Willkommen im LBZ Echem!

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: