© Hans-Jürgen Wege/Tonwert21
Weiterbildung im LBZ
© Hans-Jürgen Wege
Futter ranschieben
© Hans-Jürgen Wege
AMS-Stall im LBZ

Echemer Herdenmanager Rind

print
Webcode: 01030362

Ein kompetentes und professionell betriebenes Herdenmanagement ist eine wichtige Voraussetzung, um auch in Zukunft wirtschaftlich und tiergerecht Milch erzeugen zu können.
 


In unserem Lehrgang "Echemer Herdenmanagement Rind" vermitteln Ihnen Experten Fachwissen sowie Fertigkeiten und damit die Grundlage für die Etablierung eines tiergesundheitsorientierten Herdenmanagements auf Ihrem Betrieb.


Der Lehrgang gliedert sich in fünf zweitägige Module, die - sofern freie Kapazitäten bestehen - auch einzeln besucht werden können:

Einheit Haltungsmanagement 24. / 25. Oktober 2017
Steigerung des Wohlbefindens Ihrer Milchkuhherde durch Berücksichtigung folgender Faktoren: Kuhkomfort, Aufstallungsform, Licht, klimatische Faktoren, Bodenbeläge, Wasserversorgung, Möglichkeiten zur Energieeinsparung

Einheit Controlling / Herdenmanagement 21. / 22. November 2017
Optimierung Ihres Fütterungsmanagements, Ermitteln und Analysieren von Tierkennzahlen (BCS), Möglichkeiten eines EDV gestützten Herdenmanagementprogrammes

Einheit Mitarbeiterführung 19. / 20. Dezember 2017
Gezielte Kommunikation und Motivation Ihrer Mitarbeiter, Arbeitsvorgänge strukturieren, gemeinsam Ziele vereinbaren, richtiges Verhalten in Konfliktsituationen

Einheit Kälber- / Jungrinderaufzucht 16. / 17. Januar 2018 
Strukturierung der Haltung und Fütterung in der Trockenstehphase, Optimierung der Kälber- und Jungrinderaufzucht als Grundlage für eine lange Nutzungsdauer (Fütterungs- und Haltungsmanagement, Belegungszeitpunkt).

Einheit Eutergesundheit / Fruchtbarkeitsmanagement 27. / 28. Februar 2018
Maßnahmen zur Steigerung der Eutergesundheit und Milchqualität, Management von Fruchtbarkeitsparametern und Controlling


Termin:    Lehrgangsbeginn am 24. Oktober 2017
Dauer:      fünf zweitägige Seminareinheiten
Ort:           LBZ Echem, zusätzliche Praxisbetriebe
Kosten für den Gesamtkurs: 1850,00 €
= pro Modul: 370,00 € (inkl. Seminargebühren und Seminarverpflegung für 2 Tage)
zzgl. Übernachtungskosten: EZ 33,00 € / DZ 28,00 € p.P. + 10,50 € für Abendessen + Frühstück
Kosten für einzelne Module: 445,00€ (inkl. Seminargebühren und Seminarverpflegung für 2 Tage)

Stand: 31.03.2017


Downloads



Kontakt:
Franziska Paul
Telefon: 04139 698-116
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:
Heike Hencke
Verwaltung
Telefon: 04139 698-114
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: