© Andreas Tamme
© Bernd Kasper / pixelio.de

Einsatz von Fermentgetreide und vitalisiertem Wasser im Stall

print
Webcode: 01034665

In Zeiten zunehmender Antibiotikaresistenzen und eingeschränkter Einsatzmöglichkeiten von Antibiotika und gleichzeitigem Abrufen von Höchstleistungen unserer Milchkühe, macht es Sinn, sich mit Verbesserungsmöglichkeiten in der Haltungsform sowie Möglichkeiten der Prophylaxe von Krankheiten mit Hilfe natürlicher und gleichzeitig kostengünstiger Verfahren zu beschäftigen. Das Immunsystem der Tiere wird durch diese Verfahren gestärkt und somit für mehr Wohlbefinden und Vitalität gesorgt. Das führt zu einer verbesserten Qualität Ihrer Produkte. Der Einsatz von Desinfektionsmitteln und Medikamenten wird heruntergefahren.


In diesem Seminar geht es am Vormittag um die Einsatzmöglichkeiten von Fermentgetreide im Stall. Es enthält nicht nur viele lebenswichtige Enzyme, sondern auch Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Milchsäurebakterien in einer für den Körper besonders gut zugänglichen Form. Effekte sind u.a.: Stärkung der Gesundheit, Senkung des Ammoniakgehaltes und Verbesserung der Fließfähigkeit in der Gülle, verbesserte Futterverwertung, infolgedessen Futtermengenreduzierung...

Der Nachmittag hat die Verwendung von vitalisiertem Wasser zum Thema. Wassermoleküle sind können verschiedene Strukturen annehmen, von denen einige einen deutlich positiven Einfluss auf die Tiergesundheit haben. Tiere haben ein Gespür dafür und bevorzugen, wenn verschiedene Wasserarten zur Verfügung stehen, das belebte, harmonisierte Wasser. Auch hier können ähnlich positive Auswirkungen wie beim Fermentgetreide sowohl auf Wohlbefinden und Vitalität der Nutztiere als auch auf die Beschaffenheit der Gülle festgestellt werden.

Beide Referenten untermauern den theoretischen Unterricht mit einigen experimentellen Versuchsanordnungen, die die Wirkungen erfahrbar machen.


Zielgruppe:  Landwirte, Hobbynutztierhalter, Tierärzte, Tierheilpraktiker, Auszubildende und Studierende dieser Berufsgruppen sowie alle Interessierte

Referenten: Christian Lohkamp (Fa. Kanne) und Maren Birnstein (Fa. Grander Wasser) 

Termin:  06.03.2019
09.30 - 12.30 Uhr
Einsatz von Fermentgetreide
12.30 - 16.30 Uhr
Einsatz von belebtem Wasser
Stand: 03.01.2019


Downloads



Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: