Biosicherheit - der Keimverschleppung Grenzen setzen!

© Heike Willms
 

Siloplätze und Festmistlager planen und bauen

© Susan Wohlmuth-Meinicke
 

Low Stress Stockmanship - stressarmer Umgang mit Herdentieren

© Urte Kollek
 

Cow Signals - Zeichen von Kuh und Stall

© Andreas Tamme
 

Weidetiere wolfssicher einzäunen - den Wolf ausgrenzen!

© Andreas Tamme

Rinder

Biosicherheit - der Keimverschleppung Grenzen setzen!

Jeder Rinder haltende Betrieb ist den Gefahren der Keimeinschleppung durch die eigene Person, Fahrzeuge, fremde Personen und den Zukauf von Tieren ausgesetzt. Da wir die Krankheitserreger mit bloßem Auge nicht sehen können, wird das Risiko der Einschleppung von Krankheitserregern häufig unterschätzt. Dabei lauern hier große Gefahren der Seuchenein-und verschleppung, denen der Landwirt mit grundlegenden Präventionsmaßnahmen entgegentreten kann. Hierbei handelt es sich oft um einfache, gut umzusetzende Maßnahmen von großer Effektivität zur ökonomischen Schadensbegrenzung; Schaden der durch dauerhafte Minderleistung, Behandlungskosten und unplanmäßige Abgänge entsteht. mehr

Siloplätze und Festmistlager planen und bauen

Bestes Grundfutter ist die Grundvoraussetzung für eine profitable Milchproduktion. Doch oft sind die Lagerplätze für die Silage nicht mit dem Milchkuhbestand mitgewachsen. In der Praxis finden sich daher viele provisorische Lagerflächen, die weder den Anforderungen an beste Futterqualitäten, noch den strengeren Auflagen der Behörde dauerhaft gerecht werden. Letztere wurden mit der neuen Verordnung zum Umgang mit abwassergefährdenden Stoffen (AwSV), also Jauche, Gülle und Silagesickersäften verändert. Doch wie damit umgehen? Welche mitunter neuen Anforderungen kommen auf die Betriebe zu und wie können sie erfüllt werden? Was muss ich bei der Genehmigung beachten? Welche Fehler kann ich vermeiden? All diese Fragen sind Bestandteil unseres Seminars. mehr

Low Stress Stockmanship - stressarmer Umgang mit Herdentieren

Low (wenig) Stress (Stress) Stock (Viehbestand) man (Mensch) ship (Beziehung, Freundschaft) - also der für Mensch und Tier möglichst stressarme Umgang miteinander, ist ein Thema, mit dem jeder Rinder haltende Landwirt  täglich zu tun hat. Es geht um die Sicherheit des Menschen und möglichst wenig Aufregung für die Tiere. Denn jede Aufregung wirkt sich negativ auf die Gesundheit der Rinder aus und ist somit auch ein wichtiger betriebswirtschaftlicher Aspekt. mehr

Cow Signals - Zeichen von Kuh und Stall

Fühlt sich die Kuh wohl, ist ihr Immunsystem stark und die Leistung hoch. Im Alltag geben Kühe dem Landwirt täglich Zeichen und Hinweise auf ihr Befinden. Er hat nur häufig nicht gelernt, diese Zeichen zu bemerken und sie richtig zu deuten. Schult man den Blick und weiß, wo man hinschauen, worauf man achten muss, bekommt man ganz neue Erkenntnisse über die Stellschrauben an denen man zum Wohl der einzelnen Kuh oder der ganzen Herde drehen kann. Dies trägt nicht nur zur intensiveren Beziehung und mehr Freude im Umgang mit den Tieren bei, sondern wirkt sich auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht positiv aus - gesunde, stabile Kühe geben mehr Milch. mehr

Weidetiere wolfssicher einzäunen - den Wolf ausgrenzen!

Der Einzug des Wolfes in Niedersachsen stellt alle Halter von Weidetieren vor neue Herausforderungen. Wolfsrisse sind keine Seltenheit mehr. Infolgedessen herrscht viel Unsicherheit unter den Tierhaltern. Es ist jedoch möglich, mit einem professionellen Zaun, unter Berücksichtigung bereits gemachter Erfahrungen und der neuesten Erkenntnisse seitens der Forschung, das Risiko eines Wolfseinbruchs zu minimieren. Zielgruppe: Halter von Weidetieren (Rinder, Mutterkühe, Pferde, Schafe, Heidschnucken, Ziegen, Gehegewild)     mehr

Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: