© Joachim Schulz

Aktionplan Kupierverzicht

print
Webcode: 01034792

Die drei großen "K" der Schweinehaltung (Kastration, Kupierverzicht, Kastenstand) stellen den heutigen Schweinehalter vor große Herausforderungen. Bei diesem Informationsnachmittag geht es um den Aktionsplan Kupierverzicht.

Wir möchten Sie über alle wichtigen Dinge informieren, die in der kommenden Zeit auf Sie zukommt zu diesem Thema!


In Deutschland und auch anderen EU Mitgliedsstatten werden der Großteil der konventionell gehaltenen Schweine kupiert. Die Europäische Kommission hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema beschäftigt. Eine schrittweise Annäherung zur Umsetzung des Kupierverzichts, ist Ziel der Europäischen Kommission. Dieses soll über einen Aktionsplan erfolgen, der von den einzelnen Ländern umgesetzt werden soll.

Entwurf Aktionsplan:

Bereits zum 1. Juli 2019 soll eine Tierhalter-Erklärung zum Nachweis der Unerlässlichkeit des Kupierens für alle Schweine haltenden Betriebe verbindlich werden.

Zielgruppe:

diese Informationsveranstaltung richtet sich an alle Schweinehalter, da es alle betrifft.

Termin und Ort:

LBZ Echem, den 15.05.2019 (zum Anmelden bitte auf das Datum Klicken)

13.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Teilnehmerbeitrag:

15€ pro Person

Zusätzliche Informationen und die Tierhalter- Erklärungen finden Sie hier.

Stand: 02.02.2019


Kontakt:
Frederike Sürie
Koordinatorin Weiterbildung Schwein
Telefon: 04139 698-115
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: