© Rüdiger Dägling Fotografie
© Dr. Jakob Groenewold
© LWK Niedersachsen
© Alfons Fübbeker
© Amelie Bauer

Intensivkurs zur Rinderfütterung

print
Webcode: 01034694

Die Gesundheit und die Leistung unserer Milchkühe steht und fällt mit einer auf den Bedarf abgestimmten Fütterung.

Besonders schwierig ist die Fütterung um den Abkalbezeitraum und während des Starts in die Laktation. Hier wird ein Grundstein für die Leistungsdaten und die Nutzungsdauer einer Kuh gelegt. Zusätzliche Herausforderungen bringt die Dürre des letzten Jahres mit sich.

Dieser Intensivkurs soll Sie auf den neuesten Stand der besten Fütterung bringen, aber zur  Diskussion sowie fruchtbaren Austausch zwischen den untengenannten Berufsgruppen rund um die Milchviehhaltung beinhalten.


Es handelt sich um einen Intensivkurs, den der renommierte Prof. Hoffmann, regelmäßiger Autor von Artikeln in den landwirtschaftlichen Fachzeitschriften, mit folgenden Inhalten füllen wird:

  • Aktuelle Fragen der Energie - und Rohproteinversorgung der Milchkühe
  • Fütterungsmaßnahmen im geburtsnahen Zeitraum
  • Anpassung der Rationen für Milchkühe an die veränderten Klimabedingungen
  • aktuelle Fragen der Kälber-und Jungrinderfütterung
  • Futterqualität und Tiergesundheit unter besonderer Berücksichtigung der Silagequalität.

Es ist ein beeindruckendes Erlebnis, Herrn Prof. Hoffmann mit seinem Wissen als Ernährungsexperten und als Mensch zu erleben.

Zielgruppe: Landwirte, (angehende) Herdenmanager, Betriebsleiter, Tierärzte, Berater


Termin: 16.05.2019        09.00 - 17.00 Uhr

Seminargebühr:   105,00 Euro,  zzgl. Verpflegung 17,00 Euro
Gesamtgebühr:    122,00 Euro
 
Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular oder über die Online-Anmeldung auf der Seite der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
Stand: 14.01.2019


Downloads



Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: