f


© Susan Wohlmuth-Meinicke
Fahrsilo
© Susan Wohlmuth-Meinicke
Fahrsilo

Siloplätze und Festmistlager planen und bauen

print
Webcode: 01034114

Bestes Grundfutter ist die Grundvoraussetzung für eine profitable Milchproduktion. Doch oft sind die Lagerplätze für die Silage nicht mit dem Milchkuhbestand mitgewachsen. In der Praxis finden sich daher viele provisorische Lagerflächen, die weder den Anforderungen an beste Futterqualitäten, noch den strengeren Auflagen der Behörde dauerhaft gerecht werden. Letztere wurden mit der neuen Verordnung zum Umgang mit abwassergefährdenden Stoffen (AwSV), also Jauche, Gülle und Silagesickersäften verändert.

Doch wie damit umgehen? Welche mitunter neuen Anforderungen kommen auf die Betriebe zu und wie können sie erfüllt werden? Was muss ich bei der Genehmigung beachten? Welche Fehler kann ich vermeiden? All diese Fragen sind Bestandteil unseres Seminars.


Für Betriebe, die neue Siloplätze planen oder bestehende Fahrsiloanlagen sanieren oder erweitern wollen, bietet das Seminar viele Tipps und Trends zum Bau und zu den Kosten. Es werden die Grundlagen einer betrieblichen Planung und mögliche bauliche Lösungen besprochen. Unser Referent Herr Fübbeker veranschaulicht die rechtlichen Aspekte und stellt praktische Umsetzungsmöglichkeiten mit jeweiligen Vor- und Nachteilen vor.

Vieles kann an praktischen Beispielen und anhand der Fragen der Teilnehmer diskutiert und gemeinsam nach Lösungen gesucht werden.

Nach dem theoretischen Teil wird die Echemer Siloanlage in Augenschein genommen.

Wer nach dem Schluss der Veranstaltung um ca.15.30 Uhr noch Zeit mitbringt, kann eine Besichtigung der Stallanlagen einplanen.


Datum:     26.02.2019  10.00 - 15.30 Uhr

Kosten:    100,00          zzgl. Verpflegung: 17,00 Euro

Referent:  Alfons Fübbeker, Berater Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Es wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt


Mit einem Klick auf das Datum gelangen Sie zur Anmeldung oder nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf dieser Seite.

Stand: 12.12.2018


Downloads



Kontakt:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Koordinatorin Weiterbildung Rind
Telefon: 04139 698-113
Telefax: 04139 698-100
E-Mail:


Multimedia-Reportage: Stalleinblicke im LBZ

Finden Sie uns auch auf:









"Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

"Tierschutz"

Mit dieser Maßnahme wird die besonders tiergerechte Haltung von Mastsschweinen und Legehennen unterstützt.






Baumaßnahmen gefördert durch: